nature-classic

aktuell

Muntanya de Sant Joan, 830 m

Muntanyes de Prades, Montblanc, Katalonien, Spanien. Aufstieg 500 Hm.

P am westlichen Stadtrand von Montblanc (120 km westl. von Barcelona; über die Avinguda de Manuel Ribé, vor ihrem Ende rechts, dann gleich wieder links) - beschilderter Weg durch den Barranc de la Pasquala (bei Erreichen der quer laufenden Forststraße rechts direkt zum Kloster, für unsere Rundwanderung - auf der Karte cyan - aber in gerader Richtung rechts des Baches den ausgetretenen Pfad durch die Fortsetzung des Barranc weiter, nach 10 Minuten direkt am Weg ein hausgroßer Felsblock mit vier eingebohrten Übungsrouten) - Parkplatz da Pasquala (mit geländegängigem Fahrzeug vom unteren P erreichbar, von hier in wenigen Minuten zum Klettergarten El Penitent (zwei Sektoren mit derzeit über 150 gut eingerichteten Routen aller Schwierigkeitsgrade von 8-35 m) - markierter Steig (mehrere Metallketten) durch die SO-Flanke zum höchsten Punkt des teils bewaldeten Rücken - jenseits sanfter Abstieg durch den oberen Barranc de Sant Joan zum Kloster - Rückweg auf oben erwähnter Forststraße und dem Talweg.
Mehrere Rundwanderungen westlich von Montblanc möglich, auf der Karte rot der Vorschlag im Rother-Wanderführer. Vorsicht: Die Beschilderungen sind manchmal verdreht montiert, also besser mitdenken.

ÜbersichtKartedie Rundwanderung führt uns ins Hinterland des mittelalterlichen Städtchens Montblanc auf halbem Weg zwischen Barcelona und Lleida

Katalonien ist ein sagenumwobenes, vielfältiges Land voller landschaftlicher und kultureller Schätze. Diese Wanderung im nordöstlichen Ausläufer der Muntanyes de Prades ist - trotz der Sicherungsketten am Aufstieg und der exponierten Lage des teils höhlenartigen Klosters Sant Joan de la Muntanya - jetzt nicht gerade außerordentlich spektakulär, kann aber durchaus den Freiraum zwischen der Besichtigung der bemerkenswerten mittelalterlichen Städtchen und Klöster des Umlandes und dem „Verkosten“ der zahlreichen Klettergebiete in der Provinz Tarragona füllen. Neben einigen Ansichten von Montblanc und dem Kern des 30 km südwestl. gelegenen Prades findet ihr noch ein paar Bilder des Monestir de Poblet, dem bedeutendsten Kloster des katalanischen „Zisterzienserdreiecks“.

Links zu weiteren Wander- und Klettertouren in Spanien und Portugal im nature-classic-Bericht zu den Mallos de Riglos.

der Kern des gut 7000 Einwohner zählenden Städtchens steht seit 1947 unter Denkmalschutz; er wird von einer intakten Stadtmauer mit 31 Türmen und 5 Toren umschlossenam Tor Sant Jordi soll der Legende nach der hl. Georg den Drachen erschlagen habenwir steigen das Pasqualatal südwestlich der Stadt hinauf ...... und erreichen nach einer knappen Stunde den Klettergarten El Penitentam Wandfuß des Sektors La PasqualaRonja versucht sich in Baba i Resa, ...... einer Route im 5. Schwierigkeitsgradam weiteren Aufstieg durch die südostseitigen Hänge helfen stellenweise Nirostaketten über die steilsten Stufen hinwegvom höchsten Punkt steigen wir jenseits in ein sanftes Tal hinunterüber einem Absturz drüben an der Nordseite hängt das Kloster Sant Joan de la Muntanyaüber eine steile Treppe ...... betreten wir die Räume der Eremitei, ...... welche teilweise tief in den Berg hineingeschlagen sinddurch eine Anzahl von Gemächern kommen wir immer höher ...... und steigen plötzlich am aussichtsreichen „Klostergipfel“ wieder ins Freienur wenige Kilometer westlich von Montblanc steht eins der wichtigsten Klöster Kataloniens: das prächtige Monestir de Santa Maria de Poblet von 1151das Kloster ist die Ruhestätte mehrerer Könige, seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbeim umfangreichsten und besterhaltenen Zisterzienserkloster des Abendlandes finden sich zahlreiche bedeutende Kunstschätze, wie beispielsweise das Alabaster-Altarbild von Damià Forment aus dem Jahr 1527noch ein Stück weiter liegt das von mittelalterlichen Wehrmauern umschlossene Pradesdie Plaza Mayor in Prades mit der gotischen Kirche Santa María und dem Kugelbrunnen aus der Renaissance
(22.03.2018)

Literatur: Redmann: Costa Daurada. Katalonien Süd: Barcelona bis Naturpark dels Ports. München: Rother Wanderführer.
Für Kletterer: O'Donovan/Andrada: Tarragona Climbs. POD Climbing 2017, ISBN 978-0-9567006-4-3.

[zurück]