nature-classic

Svinjak, 1653 m

Saurüssel oder Matterhorn?

Julische Alpen, Trenta, Bovec, Slowenien. Aufstieg 1200 Hm.

Kal-Koritnica, 4 km östl. von Bovec – bez. Steig über drei Kammschultern zum Gipfel.

ÜbersichtKarteder Svinjak von SW

Die kühn aus dichten Buchenwäldern aufragende Schrofennase des Svinjak erhebt sich 1200 Hm über Trenta und Koritnica. Angesichts der hier üblichen Höhenunterschiede zwischen Tälern und Gipfel ist das nicht viel, dennoch erhält man auf dem Haupt des „Matterhorn von Bovec“ unvergleichliche Einblicke in die südlichen Julier, besonders schön die Aussicht auf Kanin, Wischberggruppe und Krn.
Die Wegfindung ist dank der Markierung problemlos. Am Wegweiser beim Wasserreservoir auf der Kälberwiese, gleich oberhalb des Ortes, führt ein Abstecher links in wenigen Minuten zum schattigen Klettergarten, bei der nächsten Abzweigung hält man sich abermals geradeaus. Nur der steile Gipfelaufbau verlangt etwas Trittsicherheit und kann bei Nässe gefährlich sein.

die Kälberwiese am Beginn des Aufstiegesbeim Wegweiser führt links am Wasserreservoir vorbei ein Abstecher in wenigen Minuten zum Klettergarten Kal-Koritnicavon der zweiten Kammschulter eröffnet sich ein zauberhafter Ausblick nach NNW in die Koritnica mit der Raibler Seespitzeder kleine Aussichtsplatz am Fuß des steilen Gipfelaufschwungeskurz unterhalb des Gipfels; Blick nach SO auf die Lepenja, rechts der Krnvom Gipfel zieht ein langer Kamm gegen ONO zum Bavški GrintavecGipfel gegen NW (Koritnica). Links der Veliki Vrh, eine der stärksten österreichischen Bergfestungen  des ersten Weltkrieges; dahinter die wolkenverhangene Wischberggruppe, rechts der Raibler SeekopfGipfel gegen W auf den Kanin und den Talkessel von Bovec
(28.07.2009)

Literatur: Lang: Julische Alpen. München: Rother Wanderführer.
Karte: Tabacco 019 – Alpi Giulie occidentali, 1:25.000

[zurück]