nature-classic

Zwillingskogel, 1402 m

Aussichtsgerüst zwischen Traunstein und Kasberg.

Oberösterreichische Voralpen, Grünau im Almtal, Oberösterreich. Aufstieg 1000 Hm.

Grünau, Almbrücke in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs – Waldsteig im Bereich des SO-Kammes zum Gipfel (einige Passagen mit Seilen gesichert) – NW-Kamm zum Durchgang (Sattel, Wasserscheide zwischen Traun und Alm) – Abstieg östl. in den Hauergraben (zu Beginn versichert, bei Nässe unangenehm) – Almegg – Wiesleithen – P.

ÜbersichtKarteZwillingskogel von NW (Traunstein)

Eine abwechslungsreiche Wanderung über dem Alpenvorland, an der Schwelle zum Hochgebirge. Romantische, teilweise steile Waldpfade, ein freier Schrofenkamm mit aufschlussreichen Ausblicken zu den kilometerlangen, gewaltigen Nordabstürzen des Toten Gebirges. Gegen das Flachland zu stürzt das Gelände abrupt in die Tiefe, trockenes Wetter (das uns nicht beschieden war) ist also nicht nur wegen der besseren Rundsicht wünschenswert; auch in Hinblick auf den Rückweg aus dem Hauergraben zum Bahnhof oder Parkplatz: Der ausgeschilderte Fußweg nach Grünau zeigt zwar weniger Asphalt und lässt eine höchst urige Ecke entdecken, wird aber nicht immer in Schuss gehalten und führt möglicherweise durch mannshohe Botanik.

der Zwillingskogel (Hauptgipfel mit Kreuz links) v. NNW (Hauergraben)leider wolkenverhangenes Gipfelpanorama über 140° nach Süber SSW ...... nach W, wohin unser Weiterweg über den Gipfelkamm führt, und wo selbst für Salzkammergutkenner ungewohnte Gipfelansichten auftauchenbis NW, wo der Traunstein sich gerade völlig einnebelt
(13.08.2009)

[zurück]