nature-classic

Unteres Gamskarköpfl, 1975 m

Am „Kufsteiner Klettersteig“ über dem Kaisertal.

Kaisergebirge, Kufstein, Tirol. Aufstieg 1300 (1400) Hm.

P Kaiserlift, Kufstein, Ortsteil Sparchen - Sesselliftauffahrt Brentenjoch (2 Sektionen) - Gamskogel - Bettlersteig - Straßwalch Jagdhaus - Verbindungspfad zum Güttlersteig (auf 1240 m) - Kühkarl - Kufsteiner Klettersteig (D) - Unt. Gamskarköpfl - Güttlersteig - Bettlersteig - Hinterbärenbad, Anton Karg Haus oder Hans Berger Haus.

ÜbersichtKarte Brentenjoch-Hinterbärenbad westl. Kaisergebirge von NW (Brentenjoch); der erst zu überschreitende Gamskogel liegt links außerhalb des BildesKarte Gamskarköpfl

Die vorgestellte Tour ist dem üblichen Kaisertal-Zustieg zu den zentralen Stützpunkten auf der Nordseite des Wilden Kaisers in mehrerlei Hinsicht überlegen. Der Kaiserlift lässt die ansehnliche Tour auf Halbtagesformat schrumpfen; die wundervollen Aussichtspunkte von Brentenjoch und Gamskogel warten mit ungewöhnlichen Panoramen auf; der romantische Bettlersteig zeigt sich nach den jüngsten Murenabgängen mit neuen Stegen und Hunderten Holzstufen im neuen Gewand; der beeindruckende Kufsteiner Klettersteig wird quasi als Draufgabe mitserviert (der alte Abkürzer vom Straßwalch Jagdhaus hinauf zum Güttlersteig ist noch gut in Schuss, s. AV-Karte).

Blick vom Ausgangspunkt nach NO auf den Zahmen Kaisernur 250 Hm sind's bis auf den Gamskogel; Blick gegen N (Rietzaualm und Naunspitze)Gamskogel gegen SO auf den zentralen Wilden Kaiser; ganz links Stripsenjoch mit Totenkirchlgegen S auf die Hackenköpfe; bereits zahlreiche Anfragen zwecks Transport in Ronjas Strandsessel!am vorbildlich sanierten BettlersteigGamskarköpfl v.NW (Bettlersteig); den Einstieg zum Kufsteiner Klettersteig erreicht man vom kleinen Schuttfeld in Bildmitte (Kühkarl) über den Latschensporn nach links aufwärtsKlettersteigverlauf mit den markantesten Passagendas Kühkarl am Wandfuß; rechts hinauf der Normalweg (Güttlersteig) auf Gamskarköpfl und Sonneck, links hinauf geht's zum Klettersteig-EinstiegRoman bei der Abzweigung im Kühkarlvom Sattel am Latschensporn geht's erst noch jenseits etliche Meter hinab nach O zum eigentlichen Einstieg; im Hintergrund Kl. Halt und Totenkirchleinige Leckerbissen am Kufsteiner Klettersteig: die Schwarze Wand, ...... der Steilaufschwung zwischen dem großen Schuttband und dem Latschenkopf ...... und die ausgesetzte Pfeilerquerung darüberBlick vom Adlerhorst gegen W auf unseren Zustieg vom BrentenjochErich im Götterquergang kurz unterm GipfelRoman wenige Meter unter dem Gipfel des Unteren GamskarköpflGipfel gegen W (Hackenköpfe)gegen O führt ein versicherter Grat zum nahen Güttlersteig hinunter, auf dem man noch das Sonneck mitnehmen kannAnton Karg Haus in Hinterbärenbad gegen SO: Kl. Halt (rechts) und Totenkirchlnur wenige Minuten oberhalb das Hans Berger Haus der Naturfreunde unter der Kl. Halt NW-Wand

Am Anton Karg Haus in Hinterbärenbad hat man nach diesem außerordentlich bunten Programm das Gefühl, einen ganzen Tag seines kostbaren Urlaubs eingespart zu haben und wird sogleich neue Pläne schmieden. Für Wanderer und Klettersteiggeher etwa den Stripsenkopf, für Kletterer neben all den berühmten Kaisertouren die schönen Klettergärten um Stripsenjoch und Rosskopf. Ganz Beherzte steigen dazu noch die wenigen Minuten zum gut geführten Hans Berger Haus hinauf und laufen dort vielleicht sogar der Wilden Kaiserin über den Weg ...
(12.08.2011)

[zurück]