nature-classic

Höllental + VIDEOCLIP

Akademiker mit Katzenkopf vor der Teufelsbadstube - Kinderklettern an der Loswand.

Rax, Höllental, Niederösterreich. Zahlreiche Routen und Aufstiege, 400-1000 Hm.

P für die Loswand-Anstiege vor dem Weichtalhaus-Straßentunnel (B27 ca. 7 km nw. v. Hirschwang) mit Zustieg über die „Schönbrunner-Stiege“. Für den Kinderklettergarten Vordere Klobenwand 500 m danach am  Kl. Höllental-Parkplatz.

ÜbersichtKarte Höllentaldie Rax aus NO (Klosterwappen, Schneeberg); die Loswand bricht - für uns unsichtbar - vom Wachthüttelkamm (Diagonale vorne links) ins Gr. Höllental ab, in Bildmitte die KlobenwandUlli auf der Schönbrunner-Stiege, rechts die Vordere Klobenwand mit vielen schönen Kletterrouten ab 4+
Offenbar hat es niemand übers Herz gebracht, den außergewöhnlich schönen Durchbruch zwischen Schneeberg und Rax am äußersten Alpen-Ostrand wie üblich bloß nach dem dafür verantwortlichen Wildbach zu benennen. Statt Schwarzatal heißt die gut 16 km lange schauerlich-romantische Schlucht  zwischen Schwarzau im Gebirge und Hirschwang an der Rax seit jeher Höllental. Ein Paradies für Wanderer und Kletterer, aber auch für Fliegenfischer, Wildwasser- oder Motorradfahrer. Die Wiener beziehen seit 1873 gut die Hälfte ihres vorzüglichen Trinkwassers (das sind rund 60 Millionen Kubikmeter pro Jahr) aus diesem landschaftlichen Kleinod. Neben einer Unzahl versteckter Gräben und Schluchten zweigen von unserem himmlischen Höllental gleich noch zwei weitere Höllentäler ab, ein Großes und ein Kleines. Das Große setzt der ohnehin schon beeindruckenden Szenerie noch die Krone auf: Hunderte Meter hohe Felswände überragen einen Spielplatz der Sonderklasse für Wanderer, Klettersteiggeher, Fels- und Eiskletterer. Von historischen Eisenwegen bis zu modernsten Sportkletteranstiegen im 10. Grad wird hier jeder eine Fülle von maßgeschneiderten Touren finden.
Anhand dieser nostalgischen Bilderfolge könnt ihr unsere Kinder (die erste und zweite Generation - unsere berüchtigte Ronja ist ja noch lange nicht geboren) bei ihren frühen Klettererfahrungen begleiten. Wir können euch versichern, dass in den vorgestellten Routen - allesamt alpine Klassiker, die bereits vor 120 Jahren erstbegangen worden sind - auch trainierte (und alpin versierte!) Erwachsene ihren Spaß haben werden.

die Einstiegsrinne des Teufelsbadstubensteiges anno 1990; unsere damals sechs Jahre alte Julia ist heute Kinderärztin in Wien12 Jahre später sind die Zwillinge dran; Nikolaus und Raphael (ebenfalls sechs) auf der Leiter zur Höhledie Buben vor dem Gaisloch, dem tiefsten Einschnitt zwischen den Felswänden im Süden des Tales; auch dort führt ein merkierter, versicherter Steig (B) hinauf, der im Winter gern als Eistour unternommen wirdgenau 400 m tiefer werden heiße Tipps verteilt - an der Paganiniplatte, einem talnahen Klettergarten am Fuß der Bergsteigerwand; 9 Routen von 3 bis 7-, Ulli und Corinne in Lady aus dem Zillertal, 5+die Zwillinge unterm Einstieg zum Katzenkopf/Zimmer-Steig, 3; mittlerweile sind sie acht gewordendie Buben im unteren Teil des markierten Klassikers aus den Jahren 1893/94; heute sind fast alle Stände gebohrtRaphael im Quergang der 5. Seillängeam Buchstand; das erste Drittel ist geschafftdie Plattenrampe der 13. SL; die Kraxlerei wird nach oben hin immer schöner, der Fels besserRaphael und Nikolaus am Beginn der 14. SL, wir nähern uns dem „Lachkabinett“, ...... einem engen, glatten Risskaminunsere Buben - stolz am Ausstieg, ...... kuschelig bei der „Nachbesprechung“noch etwas weiter vorne am Taleingang: der Akademikersteig aus dem Jahr 1900; etwas leichter und kürzer als der Katzenkopf/Zimmer, aber genauso eindrucksvollRaphael nach 10 Seillängen am Ausstiegin einer der unzähligen Genussrouten des Höllentales: Erich in der 2. SL von King Kong Karl, 6+zuletzt noch ein Bild von der anderen Seite des Taleingangs: Nikolaus in Teddybär, 4- (Kinderklettergarten Vordere Klobenwand; 11 Routen von 2+ bis 7-); natürlich gibt's auch in diesem Wandbereich viele tolle Kletterrouten, besonders schön D'oide Wurz'n, 7- oder Nix für Suderer, 6
Wer jetzt eine Vorliebe für modern abgesicherte Uraltklassiker entwickelt, sollte sich sofort das Wilde Gamseck auf der noch wilderen Rax-Rückseite ansehen - hier kommt langsam unsere Ronja ins Spiel. So richtig auf den Geschmack kommt das Mädel dann auf der Romantikerpromenade gleich nebenan im Kesselgraben. Weitere unzählige Kletterrouten für Klein, Groß, Jung oder Alt gleich gegenüber auf der Schneebergseite des großen Höllentales, an der Stadelwand.
(05.2014)

Literatur: Schall/Behm: Genusskletteratlas Österreich Ost, Band 1 Niederösterreich. Wien: Schall.
Behm: Kletterführer Höllental. Erhältlich im Weichtalhaus oder unter +43/(0)2622/83386.

Im Jänner 1988 unternimmt Erich mit dem jungen rumänischen Geiger Barna Kobori eine Winterbesteigung des Alpenvereins-Steiges auf der Rax. Hier das restaurierte Filmdokument darüber, welches die Reihe nature-classic Nostalgie einleitet. Barna zeigt wenige Wochen nach seiner abenteuerlichen Flucht vor dem Ceaușescu-Regime nochmals erstaunliches Durchhaltevermögen in einer für ihn fremden Welt. Musik aus Igor Strawinskys Le sacre du printemps.


[zurück]