nature-classic

Pirknerklamm Klettersteig (C)

Aufregende Wasserspiele am Fuße des Hochstadel.

Gailtaler Alpen, Lienzer Dolomiten, Unterpirkach, Kärnten. Aufstieg knapp 200 Hm.

P Unterpirkach im Drautal, gut 4 km wnw. von Oberdrauburg - Alte Mühle - Klettersteig - Ausstieg am markierten Weg zum Hochstadelhaus - P.

ÜbersichtKarteder kleine Weiler Unterpirkach birgt in seiner Filialkirche Heiligste Dreifaltigkeit eine Fluder-Orgel aus dem Jahr 1678; auch der dahinter sichtbare kleine Taleinschnitt hat's in sichim Vergleich zum begehrten Hochstadel scheint unser heutiges Unternehmen lächerlich, doch niemand wird den kurzen Streifzug durch die Klamm bereuenwenige Schritte sind's vom Parkplatz zur Alten Mühle, ...... wo der Klettersteig beginnt
Eine versteckte Geländefalte an der Basis eines berühmten Berges (mit einer der sechs höchsten Kalkwände der Ostalpen). Ein kurzer, prickelnder Spaß, vielleicht vor oder nach einem Klettergartenbesuch in der Umgebung (z. B. am Rabantkofel hinter Nörsach gleich gegenüber oder Gaba Tox oberhalb Lavant, beide bereits in Osttirol gelegen).

nach Überkletterung einiger Blöcke leiten Eisenstifte an der südlichen Schluchtwand ...zur ersten Seilbrückewo soll das hinführen? -- auf die zweite Seilbrückeam folgenden Flachstück - ein verrückter Spielplatz entlang des gut versteckten Bacheseine Seilbrücke ...... jagt die nächste: Selbst die nordwandgesichtigsten Klettersteigmuffel werden hier langsam Spass an der Sache kriegenums nächste Eck ein weiteres Highlight: der Regenbogenfallentspanntes Turnen an tosenden Wassern - nirgends schwieriger als CUlli ratlos im FlussStriptease nahe der Nullgradgrenze?der einzige Weg ans andere Bachufer führt durchs Schmelzwasser vom HochstadelRonjas kleines Katzi mit von der Partie; wir nähern uns bereits dem Ende des Klettersteiges - direkt an der zweiten Sperre ...... geht's rechts hinaus ...... in die gut abgesicherten waldigen Steilhänge nördlich oberhalb der Schluchtbald erreichen wir den markierten Weg vom Hochstadelhaus; Blick nach O ins Drautal, darüber der Torkofel
Lust auf einen weiteren Klettersteig in der Gegend, vielleicht weiter oben, länger, härter (weil winterlich verpackt)? Hier geht's zur Weittalspitze-Überschreitung am Hauptkamm der Lienzer Dolomiten.
(22.10.2015)
Literatur: Klettersteige und Plaisirrouten in der Ferienregion Lienzer Dolomiten. Tristach: Zloebl.

[zurück]