nature-classic

Lednica Klettersteig

Originelle Via Ferrata in den nördlichen Balkanvorbergen.

Balkangebirge, Brestnitsa, Nordbulgarien. Aufstieg 50 Hm.

Teteven - Brestnitsa - Botevgrad - Boshenitsa - Vratsa.

P Saeva Dupka, 4 km südl. von Brestnitsa, ca. 100 km nö. von Sofia - der schmale Waldsteig zur Doline beginnt rechts vom Zugang zur Höhle, nach 150 m steht man am Nordrand des Riesenkraters.

Auf dem Weg von Sofia nach Veliko Tarnovo kann man mit der kurzen Zufahrt von der E772 gleich zwei Fliegen mit einem Schlag erlegen. In einem Gebiet, wo man das nicht erwarten würde, trifft man auf einen originellen Klettersteig mit 4 Varianten und 5 Seilbrücken, unmittelbar daneben die 3,5 Millionen alte Tropfsteinhöhle Saeva Dupka mit ihren klingenden Steingebilden, auf denen sich sogar das Glockenspiel der Nevski-Kathedrale in Sofia wiedergeben lässt. Solche und andere Wunder - etwa seltene Helektiten, die sich nicht um die Schwerkraft scheren und seitlich oder sogar schräg nach oben wachsen - erschließen sich auf dem 500-m-Rundgang durch die Unterwelt.

Übersichtwährend die Zufahrt vom Ort Brestnitsa zum Parkplatz Saeva dupka nur von Richtung Sofia kommend ausgeschildert ist, kann man den Zustieg zum Klettersteig nicht verfehlenschon nach 150 m Waldsteig erreichen wir den Rand der Doline am flachen Gipfel eines bewaldeten Hügels; ein etwas vorsintflutlicher Steg bringt hinüber zu den 5 Seilbrücken quer über das gähnende LochSkizze der Anlage; die Schwierigkeiten steigen von rechts nach linksErich auf der Seilbrücke Nummer 3der steile Ausstieg am Ende der Trittbügelleiter der grünen Varianteabenteuerliche Zufahrt zum Klettergarten hinter der abgelegenen Ortschaft Boshenitsahoch über einem entlegenen Flusstal stehen wir - noch ohne es zu ahnen - über einem brandneuen Sektor des weitläufigen Klettergartens Boshenitsaauch Wanderer kommen im Vratsa-Naturpark nördlich von Sofia voll auf ihre Rechnung; Kletterer werden im Archiv unter „Bulgarien-Klettergärten“ fündig
(15.04.2016)

Allgemeine Reise-Infos sowie Links zu weiteren Touren in Bulgarien findet ihr zu Beginn bzw. am Ende der Küstenwanderungen zwischen Kap Kaliakra und Kap Shabla am Schwarzen Meer.

Literatur: Böcker/Palahutev: Reise-Handbuch Bulgarien. Ostfildern: DuMont 2011.
Sommerbauer: Bulgarien. Ostfildern: DuMont 2015.
Schetar-Köhte/Köhte: Bulgarische Schwarzmeerküste. München: ADAC-Verlag 2011.
Schetar-Köhte/Köhte: Bulgarien. Handbuch für individuelles Entdecken. Bielefeld: Reise Know-How Verlag, 2013.
Bousfield/Willis: Bulgaria. London, New York, Melbourne, München, Delhi: Dorling Kindersley, 2014.

Weitere Touren in Bulgarien:
Belogradtschik (Sandstein-Felsenstädte im Westbalkan)
Balgarka (Sinite kamani - die „Blauen Steine“, Sliven, Ostbalkan)
Cherven - Ostrich (Bergwanderungen um Teteven, Zentralbalkan)
Klettergärten in Nordbulgarien
Madara (Shumen, Ostbalkan)
Rusenski Lom (Höhlenkirchen und Klettergärten in den Schluchten zwischen Donau und Balkan)

[zurück]