nature-classic

Hohe Wand. Tirolergrat, 3 + VIDEOCLIP

Ostalpenrandklassiker für Generationen.

Gutensteiner Alpen, Maiersdorf oder Stollhof, Niederösterreich. Aufstieg gesamt 300 Hm, davon 220 m Wandhöhe, 11 SL.

P Sonnenuhrwand links der ersten Kehre der Mautstraße (eingehoben wird nur an Wochenenden und Feiertagen), etwa 15 km von der Südautobahn bei Wiener Neustadt - Wandfußsteig nach SW bis zum Einstieg - Tirolergrat (rote Punkte, Varianten blau) - Ziehweg und Straße zum Gasthof Postl - Abstieg über die „Völlerin“, leichter Klettersteig (A) oder den „Frauenluckensteig“ (B) direkt zurück zum P.

ÜbersichtKarteder zentrale Teil der Hohen Wand von Osten mit dem Tirolergrat, der ab Bildmitte schräg rechts nach oben zieht

Der Tirolergrat ist einer der vier deutlich vorspringenden weißen Kalkpfeiler der kilometerlangen Hohen Wand - erstbegangen im Oktober 1914 durch den berühmt-berüchtigten Domprälaten Alois Wildenauer, der hier, oftmals im Alleingang, 100 weitere Anstiege eröffnete. Für versierte Kletterer ein luftiger Spaziergang voller spaßiger Kraxelzuckerl. Wo Erich schon vor 30 Jahren seinen begeisterten Vater hinaufführte, staunen wir heute nicht schlecht über unsere gut 5-jährige Ronja, wie sie wieselflink Länge für Länge an Mamas Seil nachturnt - sind manche Passagen und die Wandhöhe insgesamt doch eigentlich für ausgewachsene Menschenkinder konzipiert.  
Im Archiv Klettern stellen wir einige jüngere Anstiege auf die Hohe Wand zwischen 5. und 8. Grad vor.

der klassische Anstieg von SOam Einstieg; die Mädels machen sich fertigkein Zweifel wo's losgehtRonja späht nach dem 1. Stand ...... und hat ihn bald erreichtüber ein flacheres schmales Gratstück geht's an den Fuß einer kompakten Kante; während der gesamten Tour sind zahlreiche Varianten möglichöfter kann man direkte Steilabbrüche rechts umgehen und über gutmütige Rampen an die Gratkante zurückklettern - wie hier in der 6. SeillängeUlli und Ronja am 7. Stand; es folgt eine der Schlüsselstellen der Route, ein ausgesetzter Rechtsquergangam Ende der 9. Seillänge; nach einer freundlichen Hangelrampe schlüpfen wir durch ein schmales Schartl auf die schattige Ostseite ...... und erreichen den 9. Stand; von hier kann man die letzten beiden Seillängen auf einem Fluchtweg nach rechts problemlos umgehen
(22.06.16)

Literatur: Behm: Kletterführer Hohe Wand. Wien: Behm.
Schall: Genuss-Kletteratlas und Sportklettern Österreich Ost, jeweils Band 1 (Auswahl). Wien: Schall.
Pause: Im leichten Fels. München: BLV

Hier der Kiddie climbs mountains - Film zur Tour.

Nächste Folge: Monte Còfano (Sizilianische Nw-Küste, Italien).

[zurück]