nature-classic

Urlkopf, 1563 m – Grubhörndl, 1750 m

Wandern und Klettern am Salzburger Monte Colt.

Chiemgauer Alpen, Loferer Alm, Salzburg. Aufstieg (Wanderung) 400 Hm + div. Kletterrouten.

W.H. Schönblick, Loferer Alm (Mautstraße von Lofer) – Urlkopfsattel – Abseilpiste über die Route Graues Buch(2x50 m) – diverse Kletterrouten – Urlkopf – Übergang Lachfeldkopf (Lärchfeldkogel) – Grubhörndl – Loferer Alm.

ÜbersichtKarteLoferer Alm von SSW (Rothorn)

Ein wirklich großartiges Klettergebiet mit toller Felsstruktur (hat uns an die Luxustouren am Monte Colt über Arco erinnert) und grandiosem Ausblick auf die Nordseite der Loferer Steinberge (für Wanderer hier der Link zum Nuaracher Höhenweg, für Schitourengeher zum Loferer Schihörndl). Der Zustieg führt durchs beschauliche Wandergebiet der Loferer Alm, nur wenige Höhenmeter sind dabei zu überwinden. Wir haben uns nach dem Abseilen von der Waldkante gleich am Grauen Buch, 7+ (7 A0) versucht, weil wir früh dran waren und an der Abseilpiste noch nichts los war. Auch die Hiltinatoren, 7 (6+ A0) sind wir geklettert, eine der leichteren Routen am Sektor Pläsierwandl. In beiden Richtungen geht’s vom Sektor Tanzboden bis zum Lachfeldkopf Südpfeilersockel teilweise heftig zur Sache, wirklich leichte Linien gibt es erst gut 5 km weiter westlich auf der Waidringer Steinplatte; für 8er- und 9er-Kletterer ist der Komplettführer von Adi Stocker Pflicht.

Graues Buch, Abseilen in der 1. SLam Einstieg des Grauen BuchesUrlkopf, am Wandfuß des PläsierwandlsHiltinatoren, Ulli in der 1. SLHiltinatoren, Erich klettert vom 1. Stand wegin der steilen 2. SLBlick vom Urlkopf gegen SO

Wem angesichts all der Herrlichkeit noch Zeit bleibt, dem sei für den Rückmarsch der Umweg übers Grubhörndl ans Herz gelegt. Besonders die direkte Schau auf die westlichen Berchtesgadener (Alpawand, Stadelhorn, Kammerlinghorn, …) lässt mit Sicherheit neue Pläne für Sommer und Winter aufkeimen.

Lachfeldkopf gegen SOLachfeldkopf gegen OLachfeldkopf gegen Nam Übergang zum GrubhörndlGrubhörndlgipfel gegen NO (Reiteralm)Grubhörndl gegen S (Loferer und Leoganger Steinberge)Grubhörndl gegen W (Loferer Alm, Waidringer Steinplatte und Wilder Kaiser)
(11.11.2008)

Literatur: Stocker: Steinplatte. Köngen: Panico Alpinverlag 2003 (komplett).
Jentzsch-Rabl: Genussklettern Österreich Mitte. Bad Häring: Alpinverlag (Auswahl).

[zurück]