nature-classic

Obere Diesbachwand. „Simon 2000“, 7-

Après-Ski über dem Saalachtal.

Berchtesgadener Alpen. Hohlwegen, Weißbach b. Lofer, Salzburg. Zustieg 600 Hm + 6 Seillängen.

Diesbachbauer an der B311 4,5 km sö. Lofer, knapp 10 km nnw. Saalfelden (Parkplatz reserviert für Kletterer!) – Diesbachsteig zu den Einstiegen.

ÜbersichtKarte

Ein ganz bezauberndes Gebiet, in dem wir im Frühjahr immer wieder auf der Heimfahrt von diversen Zentralalpen-Schitouren hängen bleiben. Unter den vielen schönen Routen dieses mehrstöckigen alpinen Klettergartens ist die „Simon 2000“ nicht die leichteste, aber wahrscheinlich berühmteste. Kompakt, homogen, sehr schöner, langer Quergang, der ein bisschen an den Austria-Steig (Hohe Wand, NÖ) erinnert, aber natürlich viel schwerer. Wer’s lockerer möchte, dem sei die Radlpromenade, 6- etwas weiter unten empfohlen.

Zustieg über den Diesbachsteig mit Blick auf die Leoganger Steinberge; Ullis Farbe stammt vom Hohen Herd (s. Archiv Schitouren)der Einstieg direkt neben dem DiesbachsteigEinstiegstaferlUlli auf den ersten plattigen MeternUlli führt die 1. SLUlli (in der 4. SL) nähert sich dem Beginn des Quergangs4. SL, Quergangsbeginnder 4. Stand teilt den Quergang in zwei Hälften5. SL, Ulli steigt wieder vorein fantastischer Tag ...... mit geruhsamem Ausklang

Wie der Blick auf die Karte bereits gezeigt hat, sind die Diesbachwände nicht das einzige Klettergebiet in diesem Abschnitt des Saalachtales; außerdem existieren noch etliche Gebiete rund um Weißbach und Pürzlbach sowie im Stoißengraben Richtung Saalfelden. Neben kurzen Klettergartenrouten warten 15-SL-Touren jenseits von Gut und Böse ...
(07.04.2007)

Literatur: Stocker: Kletterführer Steinplatte. Köngen: Panico (ziemlich komplett).
Jentzsch-Rabl: Genussklettern Österreich Mitte. Bad Häring: Alpinverlag (Auswahl)
Mayrhuber/Aigner: Sportkletterführer Pinzgau-Berchtesgaden-Salzburg-Salzkammergut. Salzburg: Rock projects.

[zurück]