nature-classic

Pianokrakken, W-Wand „Pianohandler Lunds rute“ 4+

Klettern über dem Vestfjord.

Henningsvær, Lofoten, Norwegen. Zustieg 50 Hm + 5 Seillängen (100 Hm).

Übersicht auf der Fahrt von der SW-Spitze des Archipels passieren wir Stamsund, das bedeutendste Fischerdorf der Westlofotendas Kletterzentrum der Lofoten liegt kurioserweise auf einer Ansammlung flacher Inseln im Vestfjordgute Unterkünfte, eine Galerie, eine Forschungsstation für Meeressäuger - der 500-Einwohner-Ort hat für jeden etwas zu bietenmalerische Packhäuser und Speicher säumen die engen Wasserstraßen zwischen den Inseln; aber jetzt zurück an die Küste und rein in die Gurtezwischen Rørvika und Svolvær reiht sich ein Klettergebiet an das nächste; wir nehmen die Mündung des Djupfjordes in den Vestfjord unter die Lupeauf den 943 m hohe Vågakallen über dem inneren Djupfjord werden wir am Ende noch einmal zurückkommen

Zwei Parkmöglichkeiten an der RV816 nördl. der Djupfjordbrücke,  5 km von Henningsvær, 18 km von Svolvær. Die Svenskeveggen-Felsen sind mit wenigen Schritten erreichbar, der Einstieg zum Pianohandler in ein paar Minuten.

Das malerische Fischerdorf Henningsvær liegt verstreut auf einer Vielzahl von kleinen Inseln und ist so etwas wie das geistige Kletterzentrum der Lofoten. Die zahlreichen Felsen an der nahen Küste sowie im Hinterland zwischen Rørvika und Svolvær sind die meistbesuchten des Archipels. Der Granit ist erstklassig und strukturierter als vergleichsweise im Setesdal, im Allgemeinen lassen sich Keile und Friends gut einsetzen. Wie in Norwegen generell wird auch hier Trad-Climbing großgeschrieben, eingebohrt sind höchstens schwere Sportkletter-Kurzrouten, ansonsten baut man auch die Stände meist selbst.
Die norwegische Bewertung entspricht bis etwa 5- der UIAA-Skala, dann öffnet sich die Schere, bei norwegisch ca. 8+ wäre man bei uns bereits im Grad 9+ unterwegs. Wir zeigen euch ein paar Bilder vom Djupfjord - direkt über den Wellen den Sportklettersektor Svenskeveggen (ein gutes Dutzend 15-m-Routen zwischen norwegisch 6- und 8) und ein Stockwerk höher den Sektor Pianokrakken an der Südschulter des Sørtfjellet (20 Routen mit maximal 5 Seillängen bis norwegisch 8-).

die beiden vorgestellten Sektoren liegen übereinander und werden vom RV(Riksveg)816 getrenntdie Svenskeveggen-Klippen liegen nur wenige Schritte von der Straße entferntDu gamla du fria (du Alter du Freier) - die ersten Worte der schwedischen Nationalhymne; die beiden Schwestern versuchen sich im 7. Norwegergrad (UIAA 8-, franz. 6c+)Hedi sucht verbissen nach einem Ausweg ...... und schafft es auf die nächste Leistenoch einmal Ulli - kurz vor dem UmlenkerRonja wundert sich über Madelene 7- (6b+)Erich in Madelene; links dahinter der Presten-Westpfeiler, eine fantastische Route mit 10 SeillängenPianohandler Lunds rute 4+ in der Pianokrakken Westwand, gleich oberhalb der Svenskeveggengleich zu Beginn eine tolle geneigte Rissverschneidungdie 2. SL zieht links hinauf zum Buschvom Stand hinterm Busch geht's rechts hinaus in die freie Wand; wie in Norwegen üblich, ist auch hier alles selbst abzusichernweiter oben in der 3. SL kämpft Hedi mit einem Friend ...... und hat ihn schonherrliche Risse in der 4. SL - nicht umsonst gehört diese Tour zu den 50 schönsten auf den LofotenHedi am Ausstieg, unter ihr der DjupfjordVorsicht beim Abstieg - zwischen den felsigen Passagen lauern steile erdige Abschnitte, bei Nässe ziemlich lästigPizza und Hamburger nach dem Klettertag; wer auf einer vierwöchigen Norwegenreise unter der 3000-Euro-Latte bleiben möchte, sollte sich eher selten in Lokalen blicken lassen und sich weitgehend selbst versorgenauf dem Weg nach Svolvær, zum nächsten Kletterziel, passieren wir einen der begehrtesten Berge auf den Lofoten: Der Nordryggen des Vågakallen (4+, 12 SL, rechts) gilt hier als beste alpine Felskletterei dieser Schwierigkeit

Darüber hinaus gibt es rings herum auch alpine Unternehmungen jeden Kalibers bis zu 16 Seillängen. -
Morgen geht's hinüber zur Hauptstadt der Lofoten, wo wir auf die berühmten Ziegenhörner klettern werden.
(11.08.2013)

Literatur: Craggs/Enevold: Lofoten Rock. Rockfax.com 2008

Allgemeine Reise-Infos sowie Links zu weiteren Touren in Norwegen findet ihr zu Beginn bzw. am Ende unserer Nordkap-Wanderung zum Knivskjellodden.

[zurück]