nature-classic

Wasserfallspitze, 2507 m

Attraktive Schitröge zwischen  Waschl- und Herzmaierkar.

Schladminger Tauern, Untertal, Steiermark. Aufstieg 1500 Hm.

P 300 m vor dem W.H. Weiße Wand, Untertal, etwa 12 km sö. Schladming – Forststraße und Graben zur Herzmaieralm -  Herzmaierkar – Waschlkar – NW-Grat.

ÜbersichtKarte

Die Fotoausbeute auf dieser Schladminger Standardtour ist leider nicht berühmt – das Wetter spielt ebenso verrückt wie Erich, der unbedingt die neuen Funglider von Nikolaus ausprobieren musste und dafür zu Fuß auf den Gipfel stapfte. Trotz allem: Eine Folge von wirklich empfehlenswerten Schiwannen sowie die ansprechende Umgebung lassen die Herzen höher schlagen, besonders hoch bei schöner Sicht.

Aufbruch im Schladminger Untertal - ob wohl zwei Paar Schi den Schnee herbeizaubern können?aber sicher doch! Herzmaieralm gegen SW (Vordere Waschlkarspitze); unsere Route zieht hinten links ins Waschlkar hinaufHerzmaierkar gegen NW (Sonntagkarzinken)unteres Waschlkar gegen Ssteil gehts auf den NW-Grat der WasserfallspitzeErich am NW-Grat, ein Wolkenfenster bietet noch einen letzten Blick auf die Waschlkarspitzen; die Abfahrt wird wieder rechts ins Kar erfolgenAbfahrt in der Nordflanke der Wasserfallspitze - die Funglider erweisen sich heute als nicht gerade idealkurz über dem Waschlkar lichten sich die Nebel wiederRückblick auf den NW-GratWaschlkar, obere Schwelleflache Abfahrt im unteren Waschlkarein kürzerer Steilhang führt hinunter ins HerzmaierkarAbfahrt im Herzmaierkarleicht zeitversetzt der Funglider
(09.05.2006)

Literatur: Heugl: Meine Spur. Salzburg: Rupertus 2006.
Auferbauer: Schitourenparadies Steiermark. Graz/Wien/Köln: Styria 1997.
Schall: Genuss-Schitourenatlas Österreich Ost. Wien: Schall.
Rabeder: Skitouren in den Schladminger Tauern. Linz: Oberösterreichischer Landesverlag 1982.

[zurück]