nature-classic

Auerlingköpfl, 2026 m

Hochkarätige Schnuppertour über der Lienzer Dolomiten-Hütte.

Gailtaler Alpen, Lienzer Dolomiten, Tristach bei Lienz, Osttirol. Aufstieg 1000 Hm.

P Gasthof Kreithof, knapp 8 km sö. über Lienz (Gebühr 2,50 €, unbedingt 50 Cent bereithalten, Automat will kein Trinkgeld) – Rodelbahn (im Sommer Mautstraße) zur Lienzer Dolomiten-Hütte – NW-Kamm Auerlingköpfl.

ÜbersichtKarteRouteninfo v. NO (Zwischenbergen, Stronachkogel)mit Ronja in ihrem Tourenschlitten geht's die im Winter als Rodelbahn genutzte Zufahrtsstraße hinauf ...... zur prachtvoll gelegenen Lienzer Dolomitenhütte

Diese harmlose, sanfte Schulter ist kaum in einem gängigen Tourenführer zu finden, dafür gleich in zwei Bildbänden, die eher für Experten gedacht sind. Extrem an dieser Tour ist aber einzig und allein das landschaftliche Erlebnis, gebündelt auf die letzten lächerlichen 400 Hm ab Lienzer Dolomitenhütte – eine unfassbare Steigerung nach einem eher faden Start über den schattseitigen Familienrodelparcours.
Tipp: Das Auerlingköpfl nicht als Schlechtwetteralternative abtun sonder ihm einen möglichst schönen Tag widmen – dann rennen nämlich alle rauf in die hohen Scharten über der Karlsbader Hütte und man hat den unscheinbaren Traummugel oft für sich allein. Wer am Gipfel immer noch wehmütig an all die Steilrinnen nebenan denken muss, der ziehe seine Spur noch hinüber in die Zellinscharte, also ganz an den Fuß der geschichtsträchtigen Laserz Nordwand, und stürze sich, anfangs recht steil, hinunter zur Insteinhütte an der schitouristischen Hauptschlagader der Lienzer Dolomiten.

wie ein Adlerhorst thront die Hütte über dem hauseigenen Klettergarten; gegenüber Spitzkofel und Villgratner Bergenach S zieht eine Forststraße hinein in die Laserz Richtung Karlsbader Hütte - unter wilde Felsberge, wie Seekofel und Teplitzer Spitze; wir allerdings werden uns gleich im ersten Waldstreifen links hinauf haltenRückblick auf die Hütte, links darüber Hochstein und Böses Weibele der Villgratner Bergeim Banne der Laserzwand NW-Kante wenden wir uns links hinauf über einen steileren Schlag ...... zur Weißsteinalm; links die Villgratner, in der Mitte der Rauchkofel, rechts die Schobergruppeim N über dem Zettersfeld der höchste Berg der Schobergruppegemütlich gewinnen wir am NW-Kamm an Höheauf dem kleinen Gipfelplateau stehen wir auf Tuchfühlung mit der berühmten Laserz Nordwanddas Gipfelpanorama: im NW Gamswiesenspitzen und Spitzkofelim NW die Villgratner Berge jenseits des obersten Drautalesund noch weiter rechts die gewaltige Schobergruppe, welche das Becken von Lienz nach N hin abschirmt
(29.12.2012)

Literatur: Mariacher: Schitouren in Osttirol, Band 3. Tristach: Bookz 2013.
Gaisbacher: Lienzer Dolomiten. 18 Schitouren um den Laserzkessel. Lienz: Alpinplattform und Tourismusverband 2015. http://www.osttirol.com/fileadmin/bilder/PDF_s/skitourenfuehrer_lienz.pdf
Baumgartner: Schitouren von den Hohen Tauern bis zu den Julischen Alpen.
Zink/Assam: Schitouren in den Südalpen II, 80 Traumrouten zwischen Laserzwand und Hochalmspitze.
Beides Bildbände mit Tourenheft. Klagenfurt: Carinthia.

[zurück]