nature-classic

Rote Wand, 2818 m

Pulverwannen überm Staller Sattel.

Villgratner Berge, Staller Sattel, Osttirol, Südtirol. Aufstieg 800 Hm.

P Staller Alm, 2 km nö. unterhalb der Passhöhe (selbst im Hochwinter geräumt, ev. Schneeketten, mit dem Postbus erreichbar, Hütte bewirtschaftet, die restliche Strecke zur Staatsgrenze präpariert) – kurz vor der Grenze links hinauf – durch die weitläufigen Mulden der Staller Alm – O-Hänge/SO-Grat zum Gipfel.

ÜbersichtKarteder Staller Sattel mit unserem Aufstieg von Nder obere, auf dem vorhergehenden Foto verdeckte Teil des Aufstiegs über die weitläufigen Wannen der Staller Alm

Allgemeine Vorbemerkungen zu den Touren über dem Staller Sattel gibt’s beim Gang auf die Innerrodelgungge.
Für die Rote Wand bleiben wir etwas länger auf der präparierten Passstraße, bis nach dem kurzen Gefälle am Obersee, ansonsten landet man in der versteckten Bachschlucht des Weißenbaches und kann in Sachen Spurenlegen einiges dazulernen. Die Rote Wand ist nicht nur das höchste der drei Traumziele südlich des Staller Sattels, sondern wegen seiner gleichmäßigen, eher sanften Steigung auch das gemütlichste, wenngleich - vom Defereggental aus angegangen - das weiteste.
Die Variante von N über die etwas steilere Montalalm (s. Karte) lohnt sich nur, wenn man von der südtiroler Seite kommt, wo im Winter bis zum Antholzer See geräumt ist. Dann ergibt sich allerdings zusammen mit dem Normalaufstieg eine schöne Rundtour.

auf der kleinenTerrasse über dem Ackstallbachtal (Staatsgrenze); vorne links geht's hinauf auf die südtiroler Staller Almdas reizvolle Spiel zwischen Licht und Schatten begleitet uns bis hoch hinauf; links die KaserspitzeUlli am Beginn des weiten Kesselsganz hinten wird die Rote Wand sichtbaraus der hintersten Wanne steigen wir über den Sattel zum Gipfelkreuzdie letzten Meter am Gipfelgrat; rechts hinten die Zackenkronen der Sextener Dolomiten (Dreischusterspitze und Haunold)Hedi am Gipfelkreuzdas Panorama vom Gipfel nach SWfür unverhangene Einblicke in die Rieserfernergruppe im NNW (Hochgall usw.) empfehlen wir die Fotos von Hinterbergkofel oder InnerrodelgunggeBlick auf die Abfahrt gegen ONOgenügend Platz für 1001 Spurnoch 50 m weiter und auch für uns gibt's noch einen unverspurten Hang
(3.1.2013)

Literatur: Mariacher: Schitouren in Osttirol, Band 1. Tristach: Bookz 2011.
Schall/Weiss: Genuss-Schitourenatlas Südtirol & Österreich Süd. Wien: Schall.
Kössler: Schitouren in Südtirol, Band 2. Lana (BZ): Tappeiner 2008.

Weitere Deferegger Touren im nature-classic-Archiv:
Almerhorn + VIDEO
Blindis
Deferegger Pfannhorn - Kärlskopf
Gagenhöhe (Schitour) + VIDEO
Großes Mandl (Schitour)
Happ (Schitour)
Hinterbergkofel (Schitour)
Hochkreuzspitze (Schitour)
Innerrodelgungge (Schitour)
Lasörling – der lange Grat, Biwaktour + VIDEO
Rote Spitze
Seespitze
Wagenstein - Östl. Stortenscharte (Schitour)
Weißes Beil

[zurück]