nature-classic

Geißstein, 2363 m

Auf die höchste Schneide der östlichen Kitzbüheler Alpen.

Kitzbüheler Alpen, Stuhlfelden, Pinzgau, Salzburg. Aufstieg 1200 Hm.

P überm Hof Aigen, ca. 1200 m, knapp 5 km nw. oberhalb Stuhlfelden – Forststraße Mühltal  (5,5 km) – Bürglhütte (nur Sommerbewirtschaftung) – Schwarzpalfen -  SW-Flanke Geißstein.

ÜbersichtKarteder Geißstein von O (Zehetner Stange)heute trennen uns 250 m vom Parkplatz bis zum Beginn der geschlossenen Schneedecke; im Hintergrund der Pihapper, beliebter Hausberg der Mittersiller

Die elegante Berggestalt des Geißstein ragt zwischen so bekannten Orten wie Mittersill, Hinterglemm und Kitzbühel in den Himmel, weiß sich aber gut zu verbergen und ist aus den umliegenden Tälern kaum auszumachen. Der längste Anmarsch auf dieses hohe Riff, der „Pinzgauer Spaziergang“ von der Schmittenhöhe oberhalb Zell am See über 20 Gipfel des Kitzbüheler Hauptkamms, verschlingt gar 10 Stunden oder mehr. Die Saalbacher Tourismusexperten haben diesem gleichwohl zickig- wie zackig-stolzen Meilenstein natürlich den Ehrenplatz unter ihren lokalen Seven Summits eingeräumt und ihn mittels einer solarbetriebenen Gipfelkamera für VIPige Chipkartenbesitzer gnadenlos zum Sammelobjekt degradiert.
Trotz alldem kann man auf dem Geißstein sehr wohl noch einen Hauch von Entlegenheit und Abenteuer erleben. Nach dem langen, aber schlittentauglichen Anmarsch durchs Mühltal zur  kinderfreundlichen Bürglhütte (die Hütte selbst noch eingeschneit und verlassen, das Stelzenhäuschen mit Schaukel und Sandkiste im Erdgeschoß aber bereits spielbereit) meiden wir die von Gleitschneelawinen bedrohte, südseitige Gipfelflanke oberhalb der Schwarzpalfenschwelle und steigen zu Fuß schnurgerade hinauf auf den Südgrat. Die letzten Meter hübsch luftig zum einsamen Gipfelkreuz - es erhält heuer nicht einmal an den wenigen schönen Tagen zu Beginn der Osterferien groß Besuch, obwohl es von zwei der bekanntesten Schigebiete Österreichs gleichsam in die Zange genommen wird.

auf der Forststraße geht's hinein ins Mühltalschon von weitem ist die Bürglhütte im ansprechenden Talschluss auszumachendie Hütte wird nur im Sommer bewirtschaftet; links hinauf der weitere Anstieg Richtung Schwarzpalfendas nette Kinderstelzenhaus wird sogleich ...... von Ronja in Beschlag genommen ... ... und ist ab sofort voll bewirtschaftetbald liegt die Hütte tief links unten und der Blick über den langen Rinnkogel SO-Kamm wird frei auf die nördöstlichsten Berge der Venedigergruppedie Tageserwärmung aktiviert am üblichen Weg die Gleitschneefalle, ...... deshalb erscheint es vernünftiger, zu Fuß ...... über die windgepresste, steile Flanke hinauf zum Südgrat zu stapfendie letzten Meter am SüdgratGipfelschau gegen SW bis tief in die Zillertaler Alpen hineinnach W hin erstrecken sich die Kitzbüheler Alpen so weit das Auge reichtim N die Kalkalpen vom Kaiser bis zu den Loferer Steinbergenim NO Leoganger Steinberge und Berchtesgadener Alpenim O die benachbarten Kitzbüheler Hauptkammgipfel und über dem Salzachtal Granatspitz- und Glocknergruppeim SSO schließt sich der Kreis und der nächste Schnee zieht heran

Nähere Details über den selbst gebastelten Tourenschlitten sowie Tipps und Einsatztaktiken im Anhang unserer Tour auf den Kuhberg.
(24.03.2013)

Benachbarte Touren auf nature-classic:

Hochkogel - Hochsaalbachkogel
Mittagskogel - Manlitzkogel
Schellenberg - Kuhkaser

[zurück]