nature-classic

Plattenspitze, 2294 m

Jenseits der Pisten von Obertauern.

Schladminger Tauern, Obertauern, Salzburg. Aufstieg 350 bis 750 Hm.

Südl. Ortsende von Obertauern – Lift oder Piste hinauf zur Bergstation des Plattenspitz-Liftes – die anschließende Mulde und S-Flanke auf die Plattenspitze – je nach Verhältnissen steil die O-Flanke oder den N-Kamm hinunter aufs Plateau der Tscheibitsch – sanft ansteigend in den Sattel zwischen Hunds- und Rosskogel und auf die Gipfel – flache Schrägfahrt nach NW zu den Pisten und darauf zurück zum Ausgangspunkt.

ÜbersichtKarte

Eine kleine Runde für den Hausgebrauch bei wenig Zeit, wenig Schnee oder nicht so tollem Wetter. Eine kurze Schnupperschitour also und doch mit drei Gipfeln. Zu schlecht sollte das Wetter allerdings auch nicht sein: Sehr schnell verlassen wir den Pistentrubel, hören und sehen nichts mehr vom Schizirkus. Sobald wir unseren ersten Gipfel (leider mit Sender) verlassen, tauchen wir schnell ab in die einsame Osthälfte des Gurpitschkammes. Bei Nebel und Orientierungsverlust ist es ziemlich egal, ob wir uns auf der Tscheibitsch oder dem Zentralplateau des Toten Gebirges verlaufen – unter Umständen kann es zurück in die Zivilisation recht weit werden. Wer sich aber nach Hunds- oder Rosskogel noch nicht satt geschnuppert hat, dem stehen weitere Draufgaben zu Diensten, und sei es bis hinüber zur Lungauer Kalkspitze, hinein ins Herz der Schladminger Tauern.

Plattenspitze von SWPlattenkar gegen SW, von Weißeneck (links) bis KesselspitzePlattenspitze gegen O, von Hochgolling (links) bis HundsteinPlattenspitze gegen N, Abfahrt über den Nordkamm auf die TscheibitschRückblick gegen SHundskogel gegen Roßkogel
(04.01.2007)

[zurück]