nature-classic

Forcella di Rinbianco, 2176 m – Passo dei Tocci, 2367 m

Drei Traumkare zwischen Cristallo und Drei Zinnen.

Sextener Dolomiten, Cadingruppe, Misurina, Veneto. Aufstieg 700 Hm.

P Lago de Antorno, nahe Misurina, gut 20 km südl. von Toblach, ca. 15 km nö. von Cortina d’Ampezzo – Drei-Zinnen-Straße bis zur Mautstelle – Ciadin und Forcella di Rinbianco – Querung ins oberste Val Campedelle – Ciadin del Nevaio – Passo dei Tocci mit Rifugio Fonda-Savio – Ciadin dei Tocci – Geisterwiese – P.

ÜbersichtKarte; die gepunktete Route ist der anspruchsvollere Giro di Cadinidie Cadingruppe in den südlichen Sextener Dolomiten; unser Aufstieg links außerhalb des Bildrandes, Abfahrt von der Fonda-Savio-Hüttedas Rifugio Fonda-Savio im Sommer, rechts hinten in den Wolken die Drei Zinnen; in unserem Rücken kurz oberhalb der Hütte ...... der Pianoro dei Tocci mit seiner berühmten Ostverschneidung, 6, welche Ulli mit 21 Jahren durchstiegen hat; im Kästchen ...... Erich beim Abseilen durch die Quinz-Verschneidung

Diese Rundtour ist eine gemütliche (bei guten Verhältnissen!) Alternative zum anspruchsvolleren Giro di Cadini (Misurina – Forcella della Neve – Forc. della Nevaiolo – Passo dei Tocci – Misurina), dabei landschaftlich kaum weniger eindrucksvoll. Im Sommer als hochkarätiges Kletterrevier bekannt, lässt die Cadingruppe im Winter mit ihren unvorstellbaren Kontrasten von bizarr leuchtenden Felstürmen und steilen Schneeschläuchen beim ambitionierten Schitourengeher keine Wünsche offen.

der Ausgangspunkt Lago de Antorno gegen Osten; links die Drei ZinnenAufstieg durchs Rinbianco-Kar in die Scharte, rechts die Cadini di TocciRückblick auf Hohe Gaisl und Monte Pianawegen großer Kälte und Wind fährt Ulli mit Ronja frühzeitig abmit Cora, Nikolaus und Günter geht's weiter in die Schartevon der Scharte queren wir hinüber ins oberste Valle Campedelle, in Bildmitte die Drei Zinnenbei sehr gemischten Verhältnissen fädeln wir gegen SO (Cimon di Croda Liscia) ins Nevaiokar einwir steigen nahe den Felsen links der Bildmitte an und queren oben nach rechts zur Hütte (hinter dem ersten Turm)im N wieder die Drei Zinnenganz oben steigen wir auf den verschneiten Felssporn ...oberhalb der Fonda-Savio-Hütte ausam Beginn der Abfahrt vom Passo dei TocciRückblick auf die Hütte von NWdas Tocci-Kar gegen W; links Cristallo, rechts GaislRückblick auf Tocci-Pass und Hüttean der Karschwelle; in Bildmitte der Piz Popena (Cristallogruppe), links darunter der kleine kecke Corno d'Angolo (s. Archiv Schitouren)die Geisterwiese gegen den Mittelteil der Abfahrt von der Karschwelle

(29.12.2014)

Literatur: Globo-Alpin Bergführer: Skitouren im Hochpustertal. Südtirol & Osttirol. Lana (BZ): Tappeiner 2011.
Herbke: Dolomiten. 50 Skitouren. München: Rother Skitourenführer 2010

[zurück]