nature-classic

Sonnspitze, 2062 m

Attraktiver Firndom zwischen Staff und Bischof.

Östl. Kitzbüheler Alpen, Aurach. Tirol. Aufstieg 1000 Hm.

P Straßenkehre auf 1046 m, 3 km sö. von Oberaurach, knapp 5 km sö. von Kitzbühel - Forststraße Wildalmgraben - Wildalm - Hochwildalm - westseitige Querung des Schotting - Sonnenfelderalm - S-Flanke Sonnspitze. - Abf. wie Anstieg oder ssw. zur Staffalm (der Kornbichl zwischen Henlabjoch und Staffkogel mit seiner prachtvollen NW-Flanke ist eine lohnende Zugabe) und über die Brachofenbachalm zurück in den Wildalmgraben.

ÜbersichtKartedie Berge südöstlich über den Dächern von Kitzbühel

Die Sonnspitze hoch über der Wildalm ist zwar um 65 m niedriger als der dominante Bischof, tritt aber durchaus selbstbewusst aus dessen Schatten. Schon am abwechslungsreichen Aufstieg durchlaufen wir alle Zonen des Tourengeherglücks: ein romantischer Bachgraben, ein einsamer Bergkessel zwischen weitläufigen Almlandschaften und zuletzt die überraschend steile Gipfelnase mit einer Wechtensammlung von bestechender Schönheit. Nicht zuletzt der Variantenreichtum für Unersättliche: Auf unserer Route bietet sich so manche Draufgabe an, vom Gebraranken im Norden bis zum Saalkogel über dem Brachofentalschluss.

startbereite Mädels am Beginn des WildalmgrabensRonja auch heute wieder an der Leine; der Kraftaufwand für die Zugmaschine ist ähnlich wie beim mittlerweile zu klein gewordenen Tourenschlittenwir verlassen den Graben und steigen zur Wildalm hinauf; im SO der StaffkogelWildalm gegen OSO: links Bischof, dann Mesnerhöhe und - vom Schotting beinahe ganz verdeckt - unsere Sonnspitze; in weiterer Folge quert man den Hang rechts der Bildmitte hinaus in die Schneise auf der Schulterauf der Hochwildalm; im Norden darüber der Gebraranken, ebenfalls ein Standardschiberg der Östlichen Kitzbüheleram Fuß von Bischof und Mesnerhöhe berühren wir das Untere Rosskar ...... und queren den steileren Schotting-NW-Hang hinauf zur Sonnenfelderalm; im Süden Kornbichl und Staffkogeldie Sonnspitze mit dem vorgelagerten Schotting; wir umrunden unser Ziel rechtsseitig ...... und steigen über den SSO-Kamm ...... relativ steil hinauf zur GipfelwechteGipfelkreuz auf der Sonnspitzelinks davon (im NW) der Wilde Kaiserrechts über dem Verbindungsgrat zum Bischof die Steinberge und Teile der Berchtesgadener Alpenim Uhrzeigersinn folgen die Berge in Richtung Saalbach ...... und die Glocknergruppehinter dem höchsten Berg der Östlichen Kitzbüheler Alpen Granatspitz- und VenedigergruppeBlick aufs Gipfelmeer der Westlichen Kitzbühelerbeim weltberühmten Schiort schließt sich das 360°-Panoramazu Beginn der Abfahrt ein steiler Südhangvom Sattel zum Greifen nahe der den unscheinbaren Kornbichl überragende Staffkogeldie NW-Flanke des in keiner Karte verzeichneten Kornbichl (hier von der Wildalm gesehen ganz links im Bild) ist bei den Einheimischen äußerst beliebtauch Ronja lernt den Frühjahrsfirn zu schätzen
(17.03.2017)

Literatur: Brandl/Hirtlreiter: Kitzbüheler Alpen mit Tuxer und Zillertaler Alpen. 50 Skitouren für Einsteiger und Genießer. München: Rother Skiführer.

[zurück]