nature-classic

Breitenstein, 1661 m - Geigelstein, 1813 m

Dreigipfelrunde um die Priener Hütte.

Chiemgauer Alpen, Sachrang, Bayern. Aufstieg 1500 Hm.

P Huben, 2 km nnö. von Sachrang; 20 km nnö. von Kufstein, 15 km ssw. von Bernau am Chiemsee - Tal Alm - Priener Hütte - NW-Flanke Breitenstein - Abf. N-Flanke zur Wirtsalm - S-Flanke/ob. W-Flanke Geigelstein - Abfahrt NW-Flanke zur Oberkaser Alm - O-Flanke Mühlhornwand - Abf. SW-Flanke - Schreckalm  - Tal Alm - P.

ÜbersichtKartedie Priener Hütte hoch über Sachrang in den Chiemgauer Alpen, rechts oben der Geigelstein

Beim Stöbern in unserem Tourenbuch sind wir auf diese abwechslungsreiche Überschreitung dreier klassischer Chiemgauer Schigipfel gestoßen. Die Bilder stammen noch aus der Zeit der analogen Fotografie, trotzdem wollen wir sie euch nicht vorenthalten.
Eine weitere Chiemgauer Schitour führt uns auf das 20 km weiter östlich gelegene Dürrnbachhorn.

Aufstieg in der Westflanke des Breitenstein; hinter dem flachen Lochner Horn der Wilde Kaiserder Breitenstein ist ein Grenzberg zu Österreich; hinter dem Gipfelkreuz das Inntal bei Kufsteinim Norden bereits unser zweiter Gipfel, der Geigelstein; wir fahren kurz den Breitenstein-NO-Kamm hinunter ...... und dann die steile Nordflanke weiter zur gut 200 Hm tiefer gelegenen WirtsalmGeigelstein gegen SWim Norden Kampenwand und Chiemseewir fahren aber weiter nach Westen zur Oberkaseralm in Richtung Mühlhornwand abRückblick von der Mühlhornwand auf Geigelstein und Breitenstein, dazwischen ganz hinten die Berchtesgadener Alpenbei der dritten und endgültigen Abfahrt nach Süden noch einmal der Wilde Kaiser
(24.01.2004)

Literatur: Brandl: Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen, mit Kaiser und Steinbergen. 50 Skitouren. München: Rother Skitourenführer.

[zurück]