aktuelle Veranstaltungen

Osttirol

27.12. bis 29.12.2018.
Drei Tage Wintermärchen in den Villgratner Bergen und Lienzer Dolomiten.

Steinrastl (Küheck), 2253 m

Übers Tessenberger Almplateau.

Villgratner Berge,  Sillian, Hochpustertal, Osttirol. Aufstieg 900-1000 Hm.
P am meist geräumten Parkstreifen bei Höhenkote 1230 an der Straße zwischen Heinfels und Tessenberg; oder am Sportplatz oberhalb des Dorfes (wenige Möglichkeiten) - Wiesen und Forststraßenabkürzer zur Tessenberger Almrast - Rohrerwiesen - Tessenberger Kreuz - Steinrastl.

ÜbersichtKarteSteinrastl von Norden, von der Gabesitten-Südabfahrt; nach links zieht der Kamm über Rauchegg und Weißlachberg weiter zu Gumriaul (s. Archiv Schitouren) und Gölbner
Diese geruhsame Schiwanderung am Auslauf des Gölbner-Gumriaul-Kammes ist bestens geeignet für Tourenneulinge oder - wie in unserem Fall - bei erhöhter Lawinenwarnstufe und drohendem Wetterumschwung. Wenn man gleich von P 1230 der Landstraße startet, braucht man den Tessenbergern nicht ihren netten Weiler zuparken und darf zusätzlich 100 Hm Pulver genießen. Das Tessenberger Plateau ragt gerade einmal über die Waldgrenze hinaus; bei der Überschreitung der kaum bemerkbaren Erhebungen von Glinzzipf, Stulperrast und Taugrube im Vorfeld unseres „Hauptgipfels“ stehen vor allem die Lienzer und Sextener Dolomiten sowie der  Karnische Hauptkamm zum Greifen nahe - eine tolle Gelegenheit zum Pläneschmieden für die nächste Schönwetterperiode.

beim Anstieg durch den Waldbereich kann man einen Großteil der Forststraßenkehren über Lichtungen und Almflächen abkürzenvon den Rohrerwiesen zieht die Spur flacher hinauf ...... aufs breite Kammdach, wo das Wetter ziemlich schnell zuziehtBlick vom Tessenberger Kreuz gegen OSO auf die Lienzer Dolomitentrotz Wetterumschwungs können wir noch Einzelheiten des Karnischen Hauptkamms im Süden entschlüsseln; für den gezeigten Bereich werdet ihr im Archiv Schitouren u. a. bei Kinigat, Gatterspitze, Weißer Knoten und Hollbrucker Spitze fündigim NW die zentralen Villgratnerlinks davon Villgratental und das Sillianer Schigebiet um den Thurntalerein letzter Blick auf die Sextener Dolomiten im SW, bevor wie in den Hochwald eintauchen
(05.01.2018)
Literatur: Mariacher: Schitouren in Osttirol, Band 3. Tristach: Bookz 2013.

Rechtliche Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.