aktuelle Veranstaltungen

Osttirol

27.12. bis 29.12.2018.
Drei Tage Wintermärchen in den Villgratner Bergen und Lienzer Dolomiten.

Penkkopf, 2011 m – Thörlstein, 2010 m

Gemütliche Allwetterrunde zwischen Groß- und Kleinarltal.

Radstädter Tauern, Au, Großarltal. Salzburg. Aufstieg 800 Hm.

Autoauffahrt vom Großarltal ca. 1,5 km südl. von Au (10 km südl. St. Johann im Pongau) über den Güterweg Labenbach 4,5 km bis zum P auf ca. 1200 m (Wintersperre zur Breitenebenalm) – Forststraße oder Abkürzungssteig über Ghf. Breiteneben in den Falschegggraben - NW-Flanke und oberer NW-Kamm auf den Penkkopf – Ü Thörlstein - Abfahrt NW-Flanke auf die Großwildalm – fallende Forststraßenquerung zurück in den Falschegggraben – P.

ÜbersichtKarte

Bei Schlechtwetter oder bedrohlicher Lawinensituation ist diese harmlose Tour ein feines Trostpflaster gegen frustrierende Tatenlosigkeit, bei Schönwetter eine herrliche Panoramawanderung an einer besonders schönen Nahtstelle zwischen Kalk- und Zentralalpen, auf der sich Dutzende neue Ziele auf deine Wunschliste mogeln. Wenn dir also bessere Bedingungen beschieden sind als uns, dann ist es fast Pflicht, die Runde mit Kitzsteingabel und Gründegg zu erweitern.

Ulli am obersten NW-Kamm des Penkkopf, knapp unterhalb des GipfelsGipfelkreuz am Penkkopf; die großartige Aussicht hat uns der Wettergott heute gestrichender sanfte Kamm nach S Richtung Thörlstein und Gründegg; die Abfahrt vom Thörlstein zur Großwildalm bietet freiere Hänge als unser Aufstieg, verlangt bei ungespurtem Neuschnee allerdings eine Langlauf-Einlage auf der Forststraße zurück zur Aufstiegsspur
(30.01.2010)

Literatur: Stadler/Philipp: Schitourenführer Hohe Tauern. Köngen: Panico 2017
Heugl: Meine Spur. Salzburg: Rupertus 2006.

Rechtliche Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.