aktuelle Veranstaltungen

Osttirol

27.12. bis 29.12.2018.
Drei Tage Wintermärchen in den Villgratner Bergen und Lienzer Dolomiten.

Hoher Göll, 2522 m – Hohes Brett, 2338 m

Salzburger Festspiele mit Encore.

Berchtesgadener Alpen, Bayern. Aufstieg 1700 Hm.

Parkplatz in der letzten Rechtskurve vor dem gebührenpflichtigem Parkplatz Hinterbrand (B319 sö. oberhalb Berchtesgaden) – Sommerweg Alpeltal – Umgäng – S-Rinne auf den Kuchler Göll – Übergang Hoher Göll. - Abfahrt zurück auf die Umgäng – Aufstieg N-Rinne aufs Hohe Brett. – Abfahrt N-Rinne – Querung knapp unterhalb der N-Wände nach W – steile Einfahrt v. Süden direkt ins obere Alpeltal.

ÜbersichtKarte

Zur Gänze in Bayern gelegen und doch eine Salzburger Standardtour mit vielen Gesichtern: ein scharf geschnittenes Hochtal, eine Plateauwanderung mit eindrucksvollen Kulissen, ein filmreifer Wechtengrat. Zwei anregende Rinnen: erst südseitig die vom Göll, dann die Brettrinne für die fortgeschrittenere Tageszeit. Eine Aussicht, welche die „Große Reibn“ auf der Wunschliste rasant nach oben schießen lässt.

(10.04.2007)

Literatur: An dieser Stelle sei Christian Heugl (und seinen „besten Bergsteigern“) gedankt für seinen herausragenden Schitourenführer Meine Spur, erschienen im Rupertus Verlag. Nicht nur Auswärtige (wie wir) geraten hier ins Schwärmen: Die Suchtgefahr ist enorm, nicht nur für den Durchschnittsgeher, sondern auch für den Freak, bei dem sonst nicht mehr viel greift.

Rechtliche Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.