Paleókastro

Neápolis, Lakonien, Peloponnes, Griechenland.

P 3 km südl. von Neápolis (Hauptstraße Richtung Ághios Nikólaos, nach Láchi rechts abbiegen) am Ansatz der Plateauhalbinsel; man kann von hier auch noch der Küstenpiste einige hundert Meter nach Süden zur im Meer verstreuten Felsgruppe folgen.

ÜbersichtKartebezaubernder Felsengarten südlich von Paleókastro

Die längst versunkene Stadt Étis wenig südlich des kaum erst 200 Jahre alten Neápolis soll von einem der Nachkommen des Herakles aus Tyrins gegründet worden sein. Heute säumen nur mehr etliche Privathäuser die Küste um die landschaftlich reizvolle Halbinsel Paleókastro, auf der kleinen Hochfläche über dem Meer thront eine Kapelle. Die Traumstrände gleich südlich davon eignen sich perfekt zum „aktiven Ausspannen“ vor größeren sportlichen Herausforderungen, etwa im nahen Klettergebiet Zovolo oder beim Trekking zum Kap Maléas. Mit der Seele baumeln, Steine sammeln oder eben mit dem Boot durch die Steinwürfe der Zyklopen gondeln ...
Links zu weiteren Wanderungen und Klettertouren in Griechenland im nature-classic-Bericht zum Olýmp.

das 2000-Einwohner-Städtchen Neápolis am Lakonischen Golf ist ein gemütlicher Stützpunkt für Exkursionen am Ende des östlichen Peloponnesfingersdrei Kilometer südlich davon thront auf der kleinen Halbinsel Paleókastro anstelle des legendären Étis diese einsame Kapelle; rechts hinten Neápolisnoch weiter südlich ein schöner Küstenstrich, bis auf ein paar Ferienhäuser relativ unversehrt; bei der kleinen Felsgruppe links ...... machen wir unser Boot flottein Platz für Romantiker; enge fjordartige Einschnitte ...... und kristallklares Wasser; im Hintergrund die Halbinsel Paleókastroman kann paddeln so weit man will, eine Bucht schöner als die anderezwischen den vielen pittoresken Felsinselchen ...... gibt's viel zu entdecken, unter Wasser ...... oder über den Wellen, wie diese eingebackenen Muscheln an den Inselwändenerholsame Stunden in einmaliger Umgebung
(28.04.2019)

© 2018 Ulli & Erich Haderer | nature-classic@gmx.at

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.