Polinik, 2332 m

Karnischer Hauptkamm, Kötschach-Mauthen, Kärnten. Aufstieg 1100-1700 Hm.

P Waldbad Mauthen - Wiener Weg nach Würmlach - Grießbachgraben (event. kurzer Abstecher zum Würmlacher Wasserfall) - Würmlacher Alpl - O-Kamm Würmlacher Polinik - Spielbodentörl - SO-Grat Polinik. Abstieg Spielbodentörl - Schrockgebirgsalm - Polinikalm - P Waldbad.

ÜbersichtKartePolinik von SW (vom oberen Teil des Klettersteigs „Senza Confine“ am Cellon)von Norden (Landeskrankenhaus Laas am Gailbergsattel)leicht verzerrt dargestellter Plan unserer Runde von Norden

Gut 30 km ssw. des Mölltaler Polinik, des höchsten Berges der Kreuzeckgruppe, erhebt sich über dem Plöckenpass unser Gailtaler Polinik. Das Wort stammt aus dem Slawischen und bedeutet so viel wie Mittag, in der Tat thronen diese Bergriesen gleich steinernen Sonnenuhren über den Tälern. Die meisten Besucher kommen von Südwesten, von der Passstraße, auf der nördlichen Talseite ist es aufgrund des größeren Höhenunterschiedes wesentlich einsamer. Das legendäre Gipfelpanorama - besonders gegen Westen zu auf die wilde Umrahmung des Valentintals - bleibt uns heute wegen der hartnäckigen Wolkendecke leider verwehrt. Bilder davon bei unserer Tour auf den Mittleren Mooskofel.

 zu Beginn laufen wir am flachen Wiener Weg vom Waldbad Mauthen zum Schloss Weildegg im benachbarten Würmlachder Würmlacher Wasserfall versteckt sich links vom Aufstieg im steilen Waldin 1200 m Höhe ist aufgrund einer Baustelle für die neue Forststraße der markierte Weiterweg aufs Würmlacher Alpl gesperrt; kurz entschlossen suchen wir uns die abgeschiedene Hubertus-Jagdhütte ...... und steigen weglos schnurgerade den Waldsporn hinauf ...... auf den Ostkamm des Würmlacher Polinik, wo sich der erste Durchblick zum großen Bruder bietetdas Kreuz am Würmlacher Polinik steht auf dem nördl. Vorgipfel; Blick gegen NO auf die Gailtaler Alpen mit Jauken (Torkofel) und den hundert Meter höheren Reißkofelvom knapp 70 m höheren latschenbewachsenen Hauptgipfel sehen wir am Polinik vorbei gegen SW ins wolkenverhangene Valentintal, rechts der Mooskofelkamm über der Mauthner Almim SO über dem Würmlacher Alpl das Laucheck mit seinem Verbindungsgrat ...... über den Elferspitz zum Spielbodentörl; den Abstieg vom Polinik werden wir durch die versteckte Schlucht rechts des Latschenkammes zum Fuß der Wände nehmendie Wolkendecke reicht schon bis zum Spielbodentörl herunter, trotzdem haben wir Glück - eigentlich sollte es die ganze Woche regnenmit der legendären Aussicht vom Polinik wird's allerdings nichtsdas Gipfelkreuz ist auch hier oben ein paar Minuten zum Nordgrat hin vorgeschobenauf dem Rückweg lassen wir den Würmlacher Polinik rechts liegen und steigen in eine schluchtartige Grabenrinne ab, die den Wegerhaltern alljährlich Probleme bringt (und auf den Wegtafeln einen schwarzen Punkt rechtfertigt)auf der Schrockgebirgsalm unterhalb der Schlucht (links hinten); es folgt ein langwieriger Talabstieg, zum Großteil über Forststraßen, ins Bergsteigerdorf Mauthen
(03.08.21)

Literatur: Holl: Alpenvereinsführer Karnischer Hauptkamm. München: Rother.

© 2018 Ulli & Erich Haderer | nature-classic@gmx.at

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.