Unser Team

Aus Ulli & Erich sind drei geworden:
Ronja ist bei fast allen unseren Unternehmungen mit von der Partie.

Ulrike Haderer
Ulrike Haderer
Geboren 1979 in Mistelbach/NÖ. Kindergarten- und Erlebnispädagogin, Hobbycellistin. Studien an der Universität Wien: Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Dokumentarfilm, Geografie und Kultur- und Sozialanthropologie mit Schwerpunkt Iran. Filmische Ausbildung bei Prof. Mikunda (Universität Wien), Peter Elster (Medienabteilung Naturhistorisches Museum Wien) sowie Sigi Menzel (Bayrischer Rundfunk). Freie Mitarbeiterin in einer PR-Agentur, im Kunstmanagement und beim ORF, zertifizierte Erlebnispädagogin und Klettertherapeutin. Gemeinsame Projekte mit Erich siehe unten.
Erich Haderer
Erich Haderer
Geboren 1956 in Linz. 42 Semester Studien in künstlerischen und pädagogischen Richtungen an verschiedenen Wiener Universitäten, u. a. Violine Konzertfach bei Prof. G. Pichler (Primarius Alban Berg-Quartett), Schulmusik- und Instrumentalmusikpädagogik, Kunstgeschichte. Musikwissenschaftliche Publikationen (Beiträge zur Volksmusikforschung). Internationale Lehrtätigkeit (Violine, Kammermusik, Orchesterleitung), beispielsweise an der Musikuniversität Graz/Oberschützen oder am Niawaran-Institut Teheran. Konzertmeister in diversen Orchestern, seit über 40 Jahren Mitglied des Wiener KammerOrchesters und verschiedener Kammermusikformationen. 4000 Konzerte und Unterrichtstätigkeit in 80 Ländern der Erde, darunter zahlreiche exotische Destinationen, wie Auftritte vor Königshäusern (z.B. Königin Sirikit in Bangkok, erste Konzerte mit klassischem Streichquartett überhaupt in Nepal und Bhutan). Künstlerische Zusammenarbeit mit Dirigenten, Solisten und Komponisten wie Rudolf Barschai, Rudolf Buchbinder, Ivor Bolton, Richard Danielpour, Richard Egarr, Philippe Entremont, Adam Fischer, James Galway, Heinz Holliger, Mischa Maisky, Viktoria Mullowa, Gianandrea Noseda, Krysztof Penderecki, Jordi Savall, Uto Ughi und Yo-Yo Ma sowie vormals auch mit Sir Neville Marriner, Sir Yehudi Menuhin, Heinrich Schiff, Henryk Szeryng, Sándor Végh und Carlo Zecchi in vielen renommierten Konzertzyklen u.a. in Wien (Konzerthaus und Musikverein), Salzburg (Mozarteum), Berlin (Philharmonie), Paris (Theatre des Champs-Elysees), New York (Carnegie Hall), Tokio (Suntory Hall), Osaka (Symphony Hall). 1980 bis 1990 Personnel- und Tour-Manager beim Wiener Kammerorchester. 1985 erste Videoarbeiten (Bautechnische Versuchsanstalt Wien). 1993 Verleihung der Goldenen Medaille für besondere Verdienste um die Republik Österreich. Alpinismus weltweit (Ersteigung von bislang 4000 Gipfel).
Ronja Haderer
Ronja Haderer
Geboren 2010 in Wien. Seit ihren ersten Lebenstagen mit Mama und Papa unterwegs. Breites Repertoire, das sich in vielem mit dem der Eltern deckt: Liest viel, lernt Geige bei Papa, kann sich für Kammermusik, Klettern und Schitouren begeistern. Auf ihren Reisen durch bislang 25 Länder - noch immer in Begleitung von einem guten Dutzend Stofftieren - moderiert sie regelmäßig die dabei entstandenen Dokumentarfilme. Zu Hause ist sie gern mit Freundinnen zusammen. Beliebter Ausspruch: „Und weiter geht's!“

Gemeinsame Projekte

Erstbegehung und Erschließung von Kletterrouten und -gärten in den Alpen, auf dem Balkan und im Iran.
Zahlreiche Abenteuerreisen weltweit, Schitouren, Wildwasser, Paragliding - mehr dazu im Tourenbuch.

2002 TV-Produktion des Bayrischen Rundfunks über unsere Erstbegehung der Route Schlossgespenst/Direkter Nordgrat in der 1400m hohen Schermberg-Nordwand
im Toten Gebirge, Oberösterreich; mit 42 Seillängen eine der längsten nach modernem Sicherheitsstandard ausgerüsteten Kletterrouten der Alpen.

Diverse Publikationen für Alpin-Zeitschriften.
2005 Ausbildung Übungsleiter Sportklettern beim Österreichischen Alpenverein.

Low-Budget-Produktion von Dokumentarfilmen (Indien, Iran, Italien, Kanada, Mexiko, Österreich, Spanien)
mit Eigenleistung fast aller Komponenten (Drehbuch, Dreharbeiten unter extremen Bedingungen, Schnitt, Performance der Filmmusik etc.).

Interdisziplinäres Kultur-Tourismus-Projekt im Zentraliran (Anarak Transdisciplinary Center, ATC).
Planung und Durchführung von Erlebnistourismus-Projekten in Zusammenarbeit mit der NÖ-Landesregierung (Natur&Sport Waidhofen an der Ybbs, Klettergarten Falkenmauer).

Meisterkurse für Violine und Viola, Kammermusik für Einzelpersonen oder Gruppen jedes künstlerischen Niveaus.
Seit 2010 Wander- und Kletterreisen sowie vielfältige Outdoor-Aktivitäten mit Menschen aller Altersstufen im schulischen wie privaten Bereich.
In transdisziplinär-erlebnispädagogischem Rahmen entdecken und beschreiten wir mit Einzelpersonen, Paaren, Familien und Kleingruppen neue Wege zur persönlichen Entwicklung,
wobei oft auch unserer Tochter Ronja eine bemerkenswerte Rolle zufällt; seit 2014 in Zusammenarbeit mit Psycho- und Ergotherapeutinnen.

Projekte/Referenzen - ein chronologischer Abriss unserer Unternehmungen in den Hauptdisziplinen

 

2018

San Vito lo Capo, Sizilien. Zweiwöchige Kultur-, Wander- und Kletterreise mit erlebnispädagogischen Seminaren.

Saudi Arabien. 2 Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester unter Frédéric Chaslin im neuen König-Abdulaziz-Zentrum für Weltkultur in Dhahran.

Båd, bådn gehn ... Hochsommerlicher Familien-Dreigesangs-Spaß-Videoclip, gedreht am Geigensee, Villgratner Berge, Osttirol im Rahmen der Kiddie climbs mountains - Reihe.

Neugestaltung unserer hp.

Schloss Randegg, Landkreis Konstanz, Baden-Württemberg, BRD. Kammermusikkonzert bei der Eröffnung der 20. Experimentellen, einer internationalen Kunstausstellung. Dabei erarbeiten wir mit AmateurmusikerInnen Werke verschiedenster Besetzung - Duo bis Sextett - von Dowland, Purcell, Haydn, Mozart, Brahms, Schubert, Dvorak, Tschaikowsky, Reger und Joplin, die in Form eines moderierten Konzertes zur Aufführung gelangen.

Südkorea. 3 Konzerte mit Mischa Maisky und dem Wiener KammerOrchester in Seoul (Arts Center und Lotte World) und Gimhae.
Überschreitung des Jaunbong im Bukhansan-Nationalpark, Seoul.

Ligurien - Andalusien. Vierwöchige Wander- und Kletterreise mit Schwerpunkt Katalonien und Südspanien, davon zwei Wochen Dreharbeiten für den Dokfilm Kinder zwischen Wissenschaft, Kunst und Abenteuer im Raum Jaén, Nordandalusien.

Édua Zádory - in balance. In unserem Filmportrait gewährt die ungarische Geigerin Einblick in ihr künstlerisches Schaffen - sowohl auf dem Instrument als auch in der bildenden Kunst.

Festival Internacional de Musica de Canarias, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Palma. Anschließend einwöchiger Wandertrip auf La Palma.

Sofia, Bulgarien. Konzert im Nationalen Kulturpalast.

Josef Bulva - Geboren um Klavier zu spielen. Portrait. Im Gespräch mit Christian Buchmann führt der ehemalige tschechische „Staatskünstler“ durch sein Leben und erklärt seine Art, die Welt zu sehen.

 

2017

San Vito lo Capo, Sizilien. Zweiwöchige Wander- und Kletterreise.

Rund um die Iberische Halbinsel. Fünfwöchige Kultur-, Wander- und Kletterreise vom Wienerwald bis Gibraltar.

Bilbao, Spanien. 3 Konzerte beim Musika Bohemia Festival.

 

2016 

Rund um Italien. Vierwöchige Kultur-, Wander- und Kletterreise rund um den Stiefel, inkl. Sizilien.

Zertifikatslehrgang Erlebnispädagogik. Ulli schließt die dreisemestrige Ausbildung ab (Fachhochschule Linz/Österreichischer Alpenverein Innsbruck).

Östliche Dolomiten - Istrien. Zweiwöchige Kultur- und Kletterreise.

Bulgarien. Konzertreihe mit dem Wiener KammerOrchester in Sofia, Plovdiv und Burgas anlässlich der Österreichischen Musikwochen.
Anschließend dreiwöchige Kultur-, Wander- und Kletterreise durch den Norden des Landes vom Schwarzen Meer bis ins Dreiländereck mit Serbien und Rumänien.

 

2015

Friedenskirche Potsdam, BRD. Konzert mit dem Wiener Kammerorchester bei „Grundton D“, einer Benefizkonzertreihe des Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Zur Aufführung gelangte u.a. Tschaikowskys Streichsextett Souvenir de Florence.

Passau/Engelhartszell. Konzerte im Rahmen der Festspiele Europäische Wochen, dem größten Kulturfestival der Dreiländerregion Ostbayern, Böhmen und Oberösterreich.

Südungarn - Serbien - NO-Kroatien. Konzert beim Nomus Festival, Novi Sad; anschließend Besuch der slawonischen Klettergebiete zwischen Osijek und Zagreb.

Rajasthan, Indien. Konzert mit dem Shillong Chamber Choir und dem Filmstar Amitabh Bachchan vor dem Umaid-Bhavan Palast in Jodhpur. Anschließend dreiwöchige Kultur- und Wanderrundreise.

Gstaad, Schweiz. Konzert des Wiener KammerOrchesters beim Festival Sommets Musicaux, das sich dem der Austausch zwischen jungen Talenten - in unserem Fall Daniel Lozakovitj - und international etablierten Künstlern verschrieben hat.

Daniel Lozakovitj spielt Beethoven Violinkonzert. Konzertmitschnitt mit dem Wiener KammerOrchester unter Stefan Vladar im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses.

 

2014

Teneriffa, Kanarische Inseln. Wander- und Kletterreise.

Mittel- und Süddalmatien. Wander- und Kletterreise am Festland und auf den Inseln Hvar, Pašman und Ugljan.

Kiddie climbs mountains. Start der neuen Videoreihe über die alpinistischen Unternehmungen mit unserer Ronja ab ihrem 4. Lebensjahr.

Japan - Südkorea. Ostasienreise mit dem Wiener KammerOrchester mit Konzerten in Tokio, Osaka, Sapporo, Fukuoka, Niigata; Seoul, Busan, Daegu und Changwon.
Dabei Überschreitung des Hakodateyama auf Hokkaido sowie dreiwöchige Kultur- und Wanderreise kreuz und quer durch Südkorea mit den Inseln Jeju und Ulleung.

Brač, Süddalmatien. Kultur-, Wander- und Kletterreise.

 

2013

Norwegen. Einmonatige Rundreise über Tschechien, Polen, Schweden und Finnland ans Nordkap und entlang der norwegischen Küste bis ins Setesdal und nach Hamburg.

Banditengalopp. Video über das Springreit-Training mit Gerhard und seinem 11-jährigen Noriker Max.

Montenegro. Dreiwöchige Kultur-, Schitouren-, Wander- und Kletterreise, u. a. ins Durmitor-, Prokletije- und in die Küstengebirge.

A-Dur. Dokfilm über das Wiener KammerOrchester unter Stefan Vladar mit Beethovens 7. Sinfonie in Probe und Konzert.

Amsterdam, Genf, Moskau und München. Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester.

 

2012

Südostasien. Konzerte mit dem Wiener Kammerorchester im Rahmen der Toyota- Classics in Hanoi, Seoul, Kuala Lumpur, Bandar Seri Begawan, Manila.
Dabei Bergtouren auf Borneo: die Dschungelberge Bukit Sarang Helang und Bukit Patoi in Brunei sowie der 4095 m hohe Mount Kinabalu in Sabah, höchster Berg Südostasiens (bereits 1992).

Kalymnos, Griechenland. Kletterreise zur Topdestination in der Ägäis.

Istanbul-Festival, Türkei. Konzerte mit den Wiener KammerOrchester.

Nordspanien. Konzerte in Vitoria-Gasteiz, Barcelona und Gerona.
Anschließend entsteht der Kurzfilm Montserrat - Mystische Gralsburg der Katalanen (Videostreiflichter zum Thema Wandern und Klettern am sagenumwobenen, küstennahen Gebirgsstock im Hinterland von Barcelona aus der Serie Baby scales mountains).

Princeton/New Jersey, USA. Konzert des Wiener KammerOrchesters in der Alexander Hall der Universität wie schon 2008 und 2010, diesmal mit Jaime Laredo und Sharon Robinson.

Baby scales mountains. Von 2011 bis 2012 produzieren wir eine 19teilige Videoclip-Reihe über die ersten Schi- und Bergtouren mit unserer Tochter Ronja ab ihrer 6. Lebenswoche bis zum vollendeten 2. Lebensjahr.

 

2011.

Meghalaya - Assam, Indien. Konzerte und Workshops in Zusammenarbeit mit dem Shillong Chamber Choir.
Zwischen 2009 und 2011 entstehen auf Konzert-, Kultur- und Wanderreisen Berichte und Filmdokumentationen über verschiedenen Ecken des Subkontinents:
Cherrapunji - zu den Wasserfällen am feuchtesten Fleck der Erde, Meghalaya
Kaziranga Nationalpark - auf Moglis Spuren im Tal des Brahmaputra, Assam
Nandi Hills - Ramnagaran, Wandern und Klettern in Südindien, Karnataka
Rajasthan-Rundreise-Dreiteiler
Gateway to India, Wiener KammerOrchester - Indienreise 2009 (Video)
Wien-Ball in Mumbay, zweiteiliger Video-Livemitschnitte mit dem Wiener KammerOrchester

Baku, Azerbaijan. Konzert in der Staatlichen Philharmonie.

Vis, Süddalmatien. Filmdoku zu ausgewählten Schauplätzen einer Inselumrundung (aus der Serie Baby scales mountains).

 

2010

Lastovo, Süddalmatien.  Während des einwöchigen Aufenthalts, bei dem wir auf einem entlegenen Leuchtturm wohnen, gelingt uns zu Fuß und mit dem Wildwasserkanadier die komplette Inselumrundung.

 

2009

USA - der Osten. Konzertreise mit dem Wiener Kammerorchester von Florida bis Washington.

Bukarest, Rumänien. Bei einer Konzertreihe im Rahmen des Enescu-Festivals gelangen mit dem Wiener KammerOrchester unter Heinrich Schiff sämtliche Schubert-Symphonien zur Aufführung.

Uto Ughi und das Wiener KammerOrchester. Portrait. Der italienische Stargeiger spielt Louis Spohrs Violinkonzert Nr. 8, die Gesangsszenen.

Rotgschirr, Totes Gebirge. Fertigstellung der Route Odysseus am NW-Pfeiler (27 Seillängen, seit 2001 in Arbeit).

Souvenirs for Philippe and Richard. Filmporträt über den französischen Starpianisten Philippe Entremont und den US-amerikanischen Komponisten Richard Danielpour - unser Geschenk zu Philipps 75. Geburtstag.

Hirschberg. Ein Jahr auf dem Dach des Mostviertels. Filmportrait über das Leben auf dem höchstgelegenen Bergbauernhof des Mostviertels - gesehen mit den Augen von Hausleuten und Gästen.

Gateway to India. Filmdokumentation der Indienreise 2009 des Wiener KammerOrchester.

Südindien. Moderierte Kammermusikkonzerte in Mysore und Bangalore.

 

2008

Italien. Konzertreise mit Uto Ughi; Auftritte beim Ravello-Festival an der Amalfiküste (dabei Begehung des Sentiero degli Dei) und in Turin.

Klettergarten Dvigrad, Istrien. In den Jahren von 2005 bis 2008 beschriften wir sämtliche bestehenden Routen und richten 4 neue ein.

Christine und Thomas - Gemeinsame Wege. Filmportrait eines bergbegeisterten jungen Paares, welches auf einer Schitour über den Hochschwab ein Gelöbnis bekräftigt.

 

2007

Rotgschirr, Totes Gebirge. Fertigstellung der Route Damokles (10 Seillängen) in der NW-Wand.

 

2006

Rotgschirr, Totes Gebirge. Fertigstellung der Routen Wasserspiele und Poseidons Tagebuch (zusammen 19 Seillängen) in der NW-Wand.

Ensemble Wild. Promotion-Video für ein hochkarätiges Damenquartett mit breit gefächertem Repertoire, von Klassik über Strauss zu tonaler Musik des 20. Jahrhunderts, Filmmusik und Konzert-Lesungen.

Baja California, Mexiko. Kultur- und Abenteuerreise von Tijuana über die gesamte Halbinsel bis Los Cabos und zurück. Zweisprachige Produktion des Dokumentarfilms Califias Goldinsel - Streifzüge durch das andere Kalifornien, der mehrmals auf Bayern Alpha sowie vom Kroatischen und Südkoreanischen Fernsehen gesendet wird.
Dabei Erstbesteigung und Überschreitung des Cerro Ulrica in der Sierra della Giganta und Besteigung des Cerro Botella Azul, 2864 m, am Picacho del Diablo, dem höchsten Berg auf der Baja.
Im Anschluss Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester im Palacio Jai Alai, Tijuana.

 

2005

Übungsleiter Sportklettern. Gemeinsame Ausbildung beim Österreichischen Alpenverein.

Zwölferkogel, Totes Gebirge.  Fertigstellung der Route Ulli, da Tanzbodn is insa! (17 Seillängen) durch die O-Wand nach der Erstbegehung 2003.

 

2004

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Ulli schließt ihr Studium ab. Diplomarbeit: Medienerziehung in der Grundschule auf Basis der Musikalischen Elementarerziehung. Eine Orientierungsstrategie in der multimedialen Welt.

Tourismusprojekt Natur & Sport Waidhofen an der Ybbs, Niederösterreich im Auftrag der Stadt.
Machbarkeitsstudie bezüglich der nutzbaren Möglichkeiten der Region (Wandern, Felsklettern, Klettersteige, Eisklettern, Schitouren, Höhlentouren, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Bootstouren).
Planung und Errichtung eines neuen Wanderwegenetzes, Hirschberg-und Spindeleben Höhenwege.
Einrichten des neuen Klettergarten Falkenmauer. Die Arbeiten daran erstrecken sich über sieben Jahre; 6 Sektoren mit ca. 30 Routen zwischen 3 und 7. Förderung durch das Land Niederösterreich. Publikation eines Kletterführers, 1. Auflage 2004, 2. Auflage 2007.

 

2002

Die 1. Geige in der N-Wand. Für das  Bergauf-Bergab-Team des Bayrischen Fernsehens klettern wir - diesmal vor der Kamera - unsere Route „Schlossgespenst“ durch die 1400 m hohe Schermberg Nordwand. Erstausstrahlung im BR 2003.

Bathurst, Kanada. Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester im Rahmen des Internationalen Klavierwettbewerbs Ludmilla Knezkova-Hussey. Videomitschnitt der Glanzpunkte.

Kletternachwuchs im Unteren Ennstal. Filmisches Portrait der jungen Teilnehmer am Eisenwurzen Sportklettercup 2002 in Weyer, Oberösterreich.

Wolkenmauer, Unteres Ennstal. Abschluss der 1998 begonnenen Erweiterung des von Sepp Gstöttenmair errichteten Klettergartens in der Nähe von Großraming: Pinocchio, 6+, 2 SL (1998), Hadschi Bratschi, 6-, 2 SL (1999), Reise ins Morgenland, 7-, 2 SL, fantastische Brauneisenstrukturen (2000), Maya Papaya, 5 (2001), Tigerbikel, 4, 2 SL, für Kinder eingerichtet (2002).
Das an sich reizvolle Gebiet wird wenig besucht, die Routen laufen immer wieder Gefahr zuzuwachsen.

 

2001

Iran. Konzerte und Meisterkurse für Violine, Viola und Kammermusik am Niawaran-Center Teheran.
Einrichten eines Mineralogischen Museums an der Technischen Universität Esfahan.
Abenteuerreise Kuha-je-gorbe (Katzengebirge)/Wüste Kavir in der Region Anarak, Zentraliran. Dabei Erstersteigung und -begehung zahlreicher Gipfel und Kletterrouten in diesem bizarren Wüstengebirge der Provinz Esfahan. Einrichten des Klettergartens Seil-e-ju und mehrerer Alpinrouten am Abdul Wahab und Kuh-je-Zacharias. Befahren diverser anitker sassanidischer Minen.
In den Folgejahren Projektentwicklung Anarak Transdisciplinary Center (ATC):
In einem Zentrum für Wissenschaft und Forschung, Kunst,  Bildung und Erlebnistourismus soll - eingebettet in einer fantastischen Wüstengebirgslandschaft und unter Einbeziehung neuester Erkenntnisse der Friedensforschung, Soziodramaturgie und Erlebnispädagogik - nachhaltige kulturelle Verständigung direkt vor Ort einer weltpolitisch sensiblen Region erzielt werden. Erste Kontaktaufnahme mit Iranischen Behörden.
2002 Project proposal, vorerst im Sinne eines Erlebnistourismus-Projektes.
2003 geplante Projektpräsentation wegen des Einmarsches der US-Truppen in den Iran verschoben.
2004 Kontaktaufnahme mit dem Iranischen Vizepräsidenten Marashi in Berlin. Beginn der Arbeiten für die themenbezogene Dissertation am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien.
2005 Produktion des Dokumentarfilms Anarak - Unbekanntes Wunderland Zentralpersien. Geplante Präsentation der nunmehr erweiterten Inhalte im Iran wegen Neuwahlen (Ahmadinejad) auf Eis gelegt.

Totes Gebirge - Die Nordabfahrten. Start der Dreharbeiten für die Filmmonografie zu allen bekannten und unbekannten, möglichen und unmöglichen Freerides zwischen Ebensee und Hinterstoder.

 

2000

Schermberg, Totes Gebirge. Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an unserer Nordwandroute vom Vorjahr inkl. der Fluchtwege und Abseilpisten. Mit seinen 42 Seillängen ist das Schlossgespenst die erste und längste vollständig eingerichtete Bigwall und soll erst 12 Jahre später vom Pinzgawurm (Birnhorn Südwand, Leoganger Steinberge, Land Salzburg) um drei Seillängen übertroffen werden.

Nordöstlicher Peternschartenkopf, Gesäuse. Standplätzesanierung der NO-Wand- Route von Jasczynski-Fraißl aus dem Jahr 1929 sowie Erstbegehung und Einrichten eines Direktausstieges.

 

1999

Azoren-Musikfestival. Konzerte mit dem Wiener Kammerorchester.

Schermberg, Totes Gebirge. Erstbegehung der Route Schloßgespenst - Direkter Nordgrat durch eine der höchsten Wände der Kalkalpen.

Santo Domingo, Dominikanische Republik. Mehrere Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester unter Philippe Entremont beim Festival Musical de Santo Domingo, die teilweise durchmischt mit Mitgliedern des lokalen Festival Orchestras bestritten werden.

 

1998

Himbeerstein, Gesäuse. Abschluss der vierjährigen Arbeiten an unseren 4 Neutouren in der Südwand, darunter Schwangerer Himbär, 10 SL, eingerichtet und von großer landschaftlicher Schönheit, aber aufgrund einer nachträglichen Nationalpark-Regelung nicht veröffentlicht.

 

1997

Indien - Nepal - Buthan. Kammermusik-Tournee; erster Auftritt eines westlichen Streichquartetts in der bhutanesischen Hauptstadt Thimphu.

 

1995

Israel. Das Wiener KammerOrchester gibt gemeinsam mit dem Israel Chamber Orchestra Konzerte in Jerusalem und Tel Aviv, an den Pulten sitzt jeweils ein israelischer und ein österreichischer Musiker. Diese Praxis wird später in Österreich mit der Camerata Salzburg und dem Santo Domingo Festival Orchestra fortgeführt.

 

1993

Ostafrika und Rotes Meer. Konzerte beim 17. Musikfestival an Bord der MS-Europa.

 

1992

Japan. Kammermusiktournee mit Konzerten u. a. in Osaka, Kyoto, Takarazuka, Himeji, Nara, Hakata, Takamatsu. Unsere Streichtriobesetzung tritt zusammen mit japanischen Solisten auf, vornehmlich mit Pianisten und Flötisten.

Ferner Osten. Konzerte mit dem Wiener KammerOrchester zwischen Thailand und Neuseeland: zum 60. Geburtstag von Königin Sirikit in Bangkok, in Wellington, Adelaide, Singapur, Hong Kong, Taipei und Seoul.

 

1991

Rund um die Erde. Mit dem Wiener Kammerorchester unter Philippe Entremont rund um die Welt. Die Stationen: Ost- und Westküstenstädte der USA, Japan und Taiwan.

 

1990

Brasilien, Uruguay, Argentinien. Konzertreise mit dem Wiener KammerOrchester. Rio de Janeiro, Sao Paulo, Montevideo, Bahia Blanca, Buenos Aires.

Tunesien. Mozart im römischen Amphitheater von El Djem.

 

1986

Panama - Bremerhaven. Konzerte auf einer musikalischen Kreuzfahrt an Bord der MS-Europa.

Hong Kong. Mit Rudolf Buchbinder beim Hong Kong Arts Festival.

 

1978

Erich macht seine ersten Konzertreisen mit dem Wiener KammerOrchester.

Rechtliche Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.